Folge uns

Marktgeschehen

London: o2 baut WLAN für die Olympischen Spiele auf, kostenlose Nutzung für alle

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

o2-logo

Derzeit ist der Provider o2 in Deutschland ziemlich in der Kritik, da es vor allem in den letzten Monaten deutschlandweit immer wieder Probleme mit dem Netz gab und man prinzipiell alle Kunden immer als Einzelfall gehandelt hat, was dann unter anderem zu dieser Webseite führte. In London allerdings baut o2 ab diesem Monat ein ziemlich nettes Projekt auf, was man zusammen mit den dortigen Behörden für die im Sommer stattfindenden Olympischen Spiele geplant hat. Man wird im Großteil von London ein WLAN aufbauen, was dann für alle Personen zur kostenlosen Nutzung bereitsteht.

Die Finanzierung des Projektes wird allein durch Werbung gestemmt und wird weder der Stadt, den Bürgern noch sonst wem etwas kosten. Zum Anfang werden die Stadtbezirke Chelsea, Westminster und Kensington mit dem Netzwerk ausgestattet sein. Ein in meinen Augen ziemlich interessantes Projekt, was ich mir auch durchaus hier sehr gut vorstellen könnte, sofern es sich tatsächlich finanziell trägt. [via]

4 Kommentare

4 Comments

  1. yaw

    11. Januar 2012 at 12:10

    Das WLan Konzept anstelle von UMTS usw. wird unter anderem auch in SO-Asien verfolgt. Dort allerdings kostenpflichtig. Anstelle von 3G Internet, loggt man sich einfach in eines der stehts zu Haufe verfügbaren WLan Netze ein (Zumeist 5-10 des gleichen Anbieters an jedem beliebigen Ort).
    Dort sind die Angebote jedoch meist Kostenpflichtig.
    Als Beispiel für ein bald Kostenloses WLan Netz lässt sich Bangkok nennen. Bis Ende des Jahres gibt es 40.000 Hotspots über die gesamte Stadt verteilt. http://www.bangkokpost.com/business/economics/272

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt