Folge uns

News

Mobilfunk: Vodafone setzt auf zwei Millionen Hotspots

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vodafone Logo Header

Mobilfunkkunden von Vodafone sollen jetzt vermehrt gedrängt werden, das neue bzw. bessere Hotspot-Angebot zu nutzen. Mobil wollen die deutschen Provider nicht so richtig ausbauen, also gibt es weiterhin bezahlbare Tarife nur mit relativ wenig Datenvolumen. Stattdessen verweist man auch bei Vodafone auf die eigenen Hotspot-Angebote. Die Flat kostet den Mobilfunkkunden zusätzlich min. 5 Euro je Monat, alternativ kann man sich Time-Tickets für bestimmte Zeiträume buchen. Auch im Ausland stehen Hotspots zur Verfügung, teilt der Provider mit.

An 2 Millionen WLAN-Hotspots in 13 Bundesländern stellt Vodafone seinen Kunden jetzt unbegrenztes Surf-Vergnügen bereit. Wer unlimitiert an allen 2 Millionen WLAN-Hotspots surfen will, kauft eine WLAN-Hotspot-Flat ab 4,99 Euro monatlich oder bucht ein Hotspot-Ticket für den Zeitraum seiner Wahl. Vodafone Kunden, die sich am Homespot-Service beteiligen, der den größten Teil des WLAN-Hotspot-Netzes ausmacht, surfen ohne Zusatzkosten unterwegs an allen anderen Vodafone Homespots. Zusätzlich steht für jeden Nutzer aus dem In- und Ausland an 5.000 öffentlichen Hotspots kostenloses Surfen von mindestens 30 Minuten täglich zur Verfügung – ohne Registrierung.

Vodafone will mit diesem Angebot natürlich das Mobilfunknetz entlassen, ein paar Euro kann man damit auch noch verdienen. Eine inkludierte Hotspot-Flat wäre da schon cooler gewesen, das kommt vielleicht später mal. Wer sich mehr informieren will, findet direkt bei Vodafone alle weiteren Details.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.