Moto Z ist eines der ersten Android-Geräte ohne 3,5 mm Klinke

Moto Z

Der klassische Headset-Anschluss mit 3,5 mm steht vor dem Aus, Lenovo verzichtet als einer der ersten Hersteller im neuen Moto Z auf die klassische Klinke. Verabschiedet euch schon langsam mal von der klassischen Klinke, vermutlich werden mehrere Hersteller in Zukunft diesen Anschluss nicht mehr an ihren Smartphones verbauen, sondern nur noch auf Adapter für den USB Typ C-Anschluss setzen. Bei den Android-Geräten macht das brandneue Moto Z den Anfang.

Ein Anschluss für alles, das ist der neue USB Typ C. Strom, Datenübertragung, Videoübertragung und eben auch die reine Tonübertragung, all das wird über den sich langsam verbreitenden moderneren Anschluss geregelt. Lenovo wird als Ersatz für die 3,5 mm Klinke einen Adapter beilegen, damit auch klassische Headsets noch mit dem neuen Moto Z benutzt werden können.

Mir persönlich ist das recht egal, nutzte ich die Klinke bislang sowieso extrem selten. Werdet ihr die Klinke in Zukunft vermissen oder ist der Wegfall euch ebenfalls eher egal?

(via Androidpolice)

  • Dave

    hör eh nur über bluetooth von daher mir egal aber wenn jz Apple das auch bringt machen die Android schon wieder nach

  • JD

    Eines der ersten. Naja. Das HTC Dream hatte schon vor über 7 Jahren keinen Klinkeanschluss.

  • kekx

    naja wenn man 500€ kopfhörer benutzt ist einem das nicht egal, aufladen und musik hören gleichzeitig ade

  • supraklang

    Habe Kopfhörer für 300€ und nutze die 3,5 mm Klinke regelmäßig.

  • Esteban Rolltgern

    Ich verstehe es nicht… Die Klinke ist mMn obsolet. Habe seit Jahren Bluetooth Kopfhörer und versuche so viele Kabel wie möglich zu vermeiden. Finde den Schritt von Lenovo mutig, aber richtig. Nebenbei sehe ich den Sinn von so teuren Kopfhörern mit einem Format wie der MP3 nicht wirklich. Die Feinheiten, die ein solcher Kopfhörer akustisch hervorheben könnte, werden doch eh durch die Komprimierung von digitalen Formaten zu Nichte gemacht. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Allerdings hätte man dann auch das Moto Z wasserfest machen können. Wenn schon denn schon denke ich mir da. Ohne Wechselakku und Klinke finde ich das schon fast verpflichtend für den Hersteller, gerade in dieser Preisklasse. Ach ja und 2mm mehr in der Dicke und dafür 500-600 mAh mehr Wäre auch schön gewesen.