Folge uns

Android

OnePlus 5T: Erstes echtes Bild vom 18:9 Smartphone?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Aktuell warten wir alle auf eine eventuelle Ankündigung des neuen OnePlus 5T, nach diversen Fakes könnte nun der erste echte Leak aufgetaucht sein. Grund zu dieser Annahme gibt es aufgrund der Quelle, AndroidAuthority hatte immer mal wieder akkurate Leaks zu bieten. Heute sollen wir ein vermeintliches Pressebild sehen, wahrscheinlich ein Teaser oder ein Teil der kommenden Produktseite. Jedenfalls sehen wir nur einen Teil des Gerätes, dafür mit Sicherheit den wichtigsten.

So soll das OnePlus 5T aussehen:

Im vergangenen Jahr hatte das T-Modell einen größeren Akku, des Weiteren ein Upgrade der Frontkamera, ein Modell mit mehr Datenspeicher und einen neueren Prozessor. Beim diesjährigen T-Modell gibt es vor allen Dingen ein anderes Display (6″, 18:9 Bildformat), schmalere Displayränder und der Fingerabrucksensor verschwindet von der Frontseite. Ein Release-Date gibt es für das 5T bislang aber nicht, der Vorgänger erschien im November letzten Jahres.

Ich hätte nichts gegen ein etwas schmaleres 5T, ansonsten bin ich mit dem OnePlus 5 bislang sehr zufrieden und nutze es jeden Tag mit Freude. Einen Wechsel werde ich aber nicht vollziehen, sollte das Display des 5T wirklich 6″ groß sein.

8 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

8 Comments

  1. DerWeise

    23. Oktober 2017 at 22:07

    Was gibt es gegen ein 6″ Display zu sagen? Damit hat das Gerät gerade so mit ach und Krach die Breite der anderen Oneplus Geräte mit 5.5″
    Weniger möchte ich da gar nicht haben. Durch die schmaleren Ränder oben und unten wird es vermutlich sogar noch etwas weniger lang geraten.
    Ich hoffe insgeheim noch auf eine bessere Kamera bzw einen OIS. Das Fehlen hat mich vom Wechsel vom OP3 zum OP5 abgehalten. Laut einigen Tests sollte die Foto Qualität sogar hinter der des Oneplus 3 (mit OIS) zurück liegen da dad OP5 sehr schnell die ISO hoch dreht und damit unschöne Bilder produziert um Verwacklungen zu vermeiden.

    Wie sind da die aktuellen Erfahrungen? Vor allem nach den diversen Patches?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      24. Oktober 2017 at 07:07

      Ist mir halt einfach zu groß, ich komme damit noch schwerer an die oberen Elemente des Displays. War bei mir schon beim S8 ein Problem und das hatte „nur“ 5,8″.

      Bei der Kamera, kann ich leider gar nichts schlechtes sagen. Bin aber auch nur ein „normaler“ Nutzer. Mache immer mal wieder Fotos und die sehen meines Erachtens idR gut aus, wenn auch nicht beeindruckend auf Level eines Galaxy S8 oder so

  2. Andreas Hein

    23. Oktober 2017 at 22:23

    Ich warte sehnlichst nach einem neun OPO 5T … mich hält eigentlich nur auf dass das Display so kacke verbaut wurde :/ ansonsten störe ich mich nicht bei 18:9 wäre das Ü-Tüpfelchen zu dem Top Gerät

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      24. Oktober 2017 at 07:08

      du hast gerade das Ü-Tüpfelchen erfunden :P

    • Andreas Hein

      24. Oktober 2017 at 08:18

      Ups natürlich mein ich i-Tüpfelchen ?

  3. DerWeise

    23. Oktober 2017 at 22:59

    Leider wird nur bei Marktstart viel berichtet und dann oft nur über die Fehler wie Display und verdrehtem Lautsprecher.
    @Denny wie sieht es denn heute, ein halbes Jahr später aus bezüglich Macken oder Einschränkungen des OP5?
    Haben die den Effekt mit dem verdrehten Display per Software weg bekommen? Ist die Kamera besser geworden?

    • Andreas Hein

      23. Oktober 2017 at 23:43

      @disqus_c389GnHZX2:disqus ich habe letztens mit einem bekannten von mir geredet welcher ein OP5 hat .. er bestätigt bis heute noch das Display Problem .. zwar ist es Ihm erst aufgefallen als darüber geredet wurde aber diesen Fehler kannst du ja nicht per Software Update beheben. Liegt ja einfach daran, dass das Display falsch herum eingebaut wurde und in der Software das Bild per Befehl um 180 Grad gedreht wurde. Würden OP das Display richtig herum einbauen und mit einem gescheiten Flex Kabel an den Anschluss gehen bzw. mit einer Umgestaltung des Logicboards den Anschluss versetzen hätten die die beste Lösung für das Problem.

      Bezüglich Sound Problem: Dies sollte behoben sein
      Bezüglich Kamera: Ich denke ich werde genauso zufrieden sein wie mit meinem S7 oder sogar mehr da mich momentan die Kamera nicht so sehr überzeugt.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      24. Oktober 2017 at 07:00

      Beim Display hat man wohl keine Lösung gefunden, der Effekt ist weiterhin da. Fällt nur im Alltag nun nicht mehr auf, habe mich wohl daran gewöhnt.

      Ich war eigentlich von Anfang an mit der Kamera zufrieden und bin das nach wie vor . Gehöre aber zum üblichen Nutzer, der mobil fotografiert und die Fotos zu 99% dann auch nur auf dem Smartphone betrachtet oder mal in 10×15 ausdruckt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.