Folge uns

Marktgeschehen

Paketzustellung in Deutschland soll teurer werden

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Amazon Prime Paket Mitarbeiter Header

DHL, Hermes und Co arbeiten derzeit neue Pläne aus, um die Paketzustellung etwas teurer zu gestalten. In erster Linie geht es dabei um die Kosten, die den Auftraggebern in Rechnung gestellt werden. Höhere Kosten bei der Zustellung sind die wichtigsten Beweggründe, Personalkosten ein weiterer enorm wichtiger Kostenfaktor. Manch ein Anbieter will bald in der Zustellung unterscheiden, die Lieferung bis zur Haustür der Kunden wird bei Hermes zukünftig einen Aufschlag kosten.

Frank Appel (Post-Chef): Unsere Branche hat ein grundsätzliches Problem, weil die Zustellung zu gering bezahlt wird. Faktisch sind die letzten 50 Meter bis zur Haustür der teuerste Teil unserer Dienstleistung. Genau dort lässt sich aber die Effizienz kaum mehr steigern. (via Welt)

Olaf Shabirosky (Hermes-Chef): Wir sind in diesem Jahr vorangeprescht und haben 4,5 Prozent Preiserhöhung bei den Auftraggebern durchgekämpft. Diesen Weg müssen wir in den nächsten Jahren weiter gehen. 2019 werden wir daher in einer ähnlichen Größenordnung anheben wie in diesem Jahr. (via Hamburger Abendblatt)

DPD will und muss ebenso kontinuierlich die Preise anheben, um höhere Kosten decken zu können. Angeblich steht hinter den Entscheidungen der Unternehmen auch das Ziel höhere Löhne zahlen zu können, denn hinter den glanzvollen Kulissen versinken die Zusteller in Arbeit zu Dumpingpreisen. Hermes zahlt derzeit 9,50 Euro Mindestlohn, in den nächsten vier Jahren sollen die eigenen Zusteller bis zu 12 Euro in der Stunde verdienen.

Konzerne drücken Preise, Politik bleibt untätig

Im Grunde tragen wir alle dazu bei, allerdings liegt die Verantwortung für eine gerechte Bezahlung bei den Unternehmen. Und wenn die es nicht selbst tun, hätte längst die Politik eingreifen müssen. Stattdessen bleibt alles wie gehabt, Preiserhöhungen in einem kaum spürbaren Rahmen und zum Teil unwürdige Arbeitsbedingungen. Bei Amazon kann ich mir für nur 69 Euro im Jahr unendlich viele Pakete senden lassen, wie soll das die Kosten decken? [Quelle, via]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt