Ups, da hat Samsung aber einen kleinen Fehler beim Galaxy Note 5 eingebaut, der schnell mal dazu führen kann, dass ihr euer Gerät in die Reparatur schicken müsst. Der Fehler dreht sich um den S Pen, der sich fest im Gerät verankert, wenn man ihn mal falsch in seinen „Parkplatz“ schiebt. Eigentlich tut man das […]

Ups, da hat Samsung aber einen kleinen Fehler beim Galaxy Note 5 eingebaut, der schnell mal dazu führen kann, dass ihr euer Gerät in die Reparatur schicken müsst. Der Fehler dreht sich um den S Pen, der sich fest im Gerät verankert, wenn man ihn mal falsch in seinen „Parkplatz“ schiebt. Eigentlich tut man das ja nicht, doch passieren kann es durchaus mal, wenn man nicht richtig aufpasst und gerade in Gedanken oder Hektik ist. Der S Pen lässt sich beim Galaxy Note 5 auch falsch herum bis zum Anschlag einschieben.

Doch genau das sollte nicht gemacht werden, denn man kann es nicht mehr rückgängig machen. Ist der S Pen einmal falsch herum eingeklickt, bekommt ihr ihn ohne gröbere Gewalt nicht mehr aus dem Gerät. Schon interessant, dass Samsung einen solchen einfachen menschlichen Fehler nicht vorher testet.

Bei älteren Note-Geräten soll das übrigens nicht möglich sein, wie etwa beim Note edge. Der Fehler kursiert schon als #Pengate durchs Netz.

UPDATE: Samsung hat in einem Statement erklärt, dass man den S Pen einfach richtig herum einschieben soll. Recht haben sie, also schön aufpassen ;-).

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=hehbSG3h3wU] [asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

(via Androidpolice, mobiFlip)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.