Folge uns

Samsung Galaxy S20: Wer in 8K aufzeichnen will, braucht reichlich Speicher

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Android

am

Samsung Galaxy S20 Ultra

In den kommenden Monaten dürfte diese Funktion zum neuen Standard auf Highend-Smartphones werden. Jedenfalls als wählbare Option in den Kamera-Apps. Wir sprechen über die Videoaufnahme in 8K, die ab sofort mit den neusten Samsung-Smartphones möglich ist. Während die Auflösung für 8K Videos grundsätzlich kein Problem ist, müssen diese Daten erst einmal vom Speicher und Prozessor verarbeitet werden können. Hier gibt es weiterhin Limits, auch Samsung kann seinen Kunden nicht die vollständige Freiheit bieten. 600 MB ist die Minute in 8K groß.

Samsung Galaxy S20: 8K ist noch ziemlich limitiert

Nicht nur der verfügbare Datenspeicher könnte Video-Fans bei 8K schnell ausgehen, auch andere Limitierungen begrenzen die Freude an dieser Neuerung. Bilder je Sekunde gibt es zunächst nur 24, während 4K in bis zu 60 FPS möglich ist. Eine Bildstabilisierung kann Samsung in 8K auch nicht anbieten. Zu guter Letzt bestätigte Samsung, dass Videos in 8K zunächst auf maximal fünf Minuten beschränkt sind. In dieser Zeit sind aber auch schon 3 GB Speicher belegt.

Immerhin bietet Samsung in der neuen Galaxy S20-Serie die Erweiterung des Speichers mittels microSD an. Unterstützt werden Karten bis 1 TB, sodass ihr in den größten Modellen insgesamt 1,5 TB realisieren könnt.

via Sammobile, The Verge

Beliebte Beiträge