Samsung wollte in Deutschland eigentlich nur das teure Topmodell des Galaxy S10+ (ab 512 GB) verkaufen, doch nun hat man sich anders entschieden und erlaubt den wesentlich günstigeren Einstieg. Genauer gesagt ist nun das Galaxy S10+ mit 128 GB Speicher verfügbar, das in den Farben „Prism Black“, „Prism Green“ und „Prism White“ angeboten wird. Samsung […]

Samsung wollte in Deutschland eigentlich nur das teure Topmodell des Galaxy S10+ (ab 512 GB) verkaufen, doch nun hat man sich anders entschieden und erlaubt den wesentlich günstigeren Einstieg. Genauer gesagt ist nun das Galaxy S10+ mit 128 GB Speicher verfügbar, das in den Farben „Prism Black“, „Prism Green“ und „Prism White“ angeboten wird.

Samsung Galaxy S10+: Mit 128 GB Speicher deutlich günstiger

Ursprünglich war für unseren Markt nur das Modell mit Keramikrückseite und 512 GB bzw. 1 TB Speicher geplant, das immerhin erst ab 1249 Euro startete. Jetzt ist der Einstieg in das Plus-Modell bereits ab 999 Euro (UVP) möglich. Samsung verkauft die neue Speichervariante im hauseigenen Shop, aber auch MediaMarkt und Co haben die neue Variante bereits gelistet.

Ist natürlich etwas ärgerlich für die Leute, denen auch der 128 GB Speicher gereicht hätte. Immerhin ist der Preisunterschied beträchtlich, selbst bei diesen Preisen sind über 200 Euro kein Pappenstiel. Einen Grund für den Sinneswandel nannte Samsung bislang nicht.

Ich bin grundsätzlich kein Fan davon, ein Smartphone erst verzögert in weiteren Varianten anzubieten und dann meist noch zur UVP, selbst wenn der Markt den Preis längst nach unten geregelt hat. Aber der Fokus liegt eben meist auf den Neukunden. Leider.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.