So macht Google das mobile Web noch schneller

2015-10-07 16_51_39

Google greift Facebook und Co mit einer neuen Funktion an, die das mobile Web für den Nutzer noch schneller machen soll. Während die Verlage dafür kämpfen, dass Nutzer zwingend auf ihre Links den sozialen Netzwerken klicken, wollen die Nutzer lieber alles sofort wissen und die jeweils geöffnete Seite oder App gar nicht mehr verlassen wollen. Ein Artikel wie dieser hier sollte also bestenfalls komplett bei Facebook, Google+ und Co lesbar sein, wofür es aber vor allem auch Lösungen aus finanzieller Sicht benötigt.

Aber erst mal müssen Ideen her, wie man das alles gestaltet. Google hat heute wie erwartet die „Accelerated Mobile Pages“ vorgestellt, die das Lesen von Artikel direkt in der Suche ermöglichen. Das komplette Open Source-Projekt geht aber noch weiter. Ein Artikel soll beispielsweise auch direkt in einem Messenger gelesen werden können, wenn euch etwa ein Freund einen Link weitergeleitet hat.

Am AMP Project sind wieder zahlreiche Partner beteiligt, wie Twitter, WordPress, Linkedin und so weiter. Ich bin doch sehr gespannt darauf, wo die Reise hingeht. Ein mobiles Beispiel kann hier ausprobiert werden g.co/ampdemo oder beispielsweise auch hier.

(via AMP Project, Google)