Sony „Sirius“: 4K und TimeShift-Videofunktionen bestätigt

camera-315x560

Sony bleibt sich seiner Linie treu und wird auch in diesem Frühjahr ein neues Top-Smartphone präsentieren, das bisher auf den Namen „Sirius“ hört und natürlich mit aktuellster Hardware ausgestattet sein wird. Unter anderem rüstet Sony die Kamera weiter auf.

Für seine besonderen Kameras war Sony in den letzten Jahren bekannt, jüngst verbaute man 20,7 MP Module im Xperia Z1 und Xperia Z1 Compact. Jetzt werden diverse Funktionen hinzukommen, um die Kamera im Smartphone noch besser nutzen zu können, wozu die Aufnahmemodi 4K (Ultra HD) und TimeShift gehören. Das zeigen Screenshots wie der über dem Text.

Klar, mit der 4K Aufnahme kann man Videos in der neuen Ultra HD-Auflösung aufnehmen, die nun immer mehr zum Thema wird. Es gibt bereits diverse TV-Geräte, die zu dieser Auflösung im Stande sind. Des Weiteren gibt es dann einen TimeShift-Modus, der mit einer besonders hohen Bildrate aufnimmt, wodurch man dann im Nachhinein in den Videos einzelne Szenen in SlowMotion verwandeln kann.

Etwas knapp könnte es meines Erachtens bei 4K-Videos mit dem Datenspeicher werden. Auch wenn vielleicht 32 GB fest verbaut sind und sich mittels 64 GB microSD noch deutlich erweitern lassen, dürfte das für Vielnutzer der Kamera nicht lange ausreichen.

Eine Präsentation dieser Neuauflage des Xperia Z1 erwarten wir zum Mobile World Congress, welcher in diesem Monat stattfinden wird.

[asa]B00HQDV8EG[/asa]

(via Xperia Blog, XDAs)