Deutlich mehr Streamingdienste wollen in Zukunft den kostenlosen Probemonat nicht anbieten. Das kann man natürlich als Nachteil für den Kunden auslegen, andererseits ist diese Entscheidung verständlich. Wahrscheinlich wurde das System des Gratismonats viel zu stark ausgenutzt. Außerdem sind die Streamingdienste etabliert. Die meisten Leute dürften bereits mit einer gewissen Erwartungshalterung und reichlich Vorabwissen ein Konto erstellen.

Zu guter Letzt tappt man bei diesen modernen Diensten nicht in eine Abofalle. Alle gängigen Dienste sind ausnahmslos ohne langfristiges Abonnement zu bekommen. Man kann fast jeden Dienst monatlich kündigen. Tatsächlich wäre sogar eine Widerrufsfrist binnen 14 Tagen nutzbar, um bei Nichtgefallen nicht mal den ersten Monat voll zahlen zu müssen. Ein wahres Eldorado für interessierte Nutzer, die Auswahl und Flexibilität sind groß.

Gratismonat ist weg und flexible Abonnements weniger so gern gesehen

Sky Ticket, Netflix, Disney+ oder DAZN, der Gratismonat ist abgeschafft oder schon bald gestrichen. Eigentlich ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch andere populäre Namen wie Spotify nachziehen. Wirklich notwendig ist dieses Angebot in meinen Augen nicht mehr, wie ich dargelegt habe. Mir fällt auch auf, dass Zeitungen mit Paywall selten einen Gratismonat bieten.

Stattdessen dürften die Anbieter sogar noch mehr daran interessiert sein, Kunden mit „besseren“ Preisen gleich langfristig an sich zu binden. DAZN ist beispielsweise günstiger, wenn man das Abonnement gleich im jährlichen Rhythmus bezahlt. Disney+ geht einen ähnlichen Weg und ist im Jahresabo rund 15 % günstiger.

Letzteres ist besonders interessant. Moderne Streamingdienste wollen gerne ein wenig weg von der Flexibilität, während Pay-TV-Anbieter wie Sky ihre einst sehr langen Vertragslaufzeiten eingekürzt haben. Ähnlich verhält es sich im Mobilfunk und schon seit Jahren sind kürzere Laufzeiten sogar bei Stromanbietern üblich.

Wie ist es bei euch – weniger zahlen und länger binden oder flexibel bleiben?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Wenn es sich wirklich lohnt, bezahle ich auch gerne ein Jahr im voraus, erst recht wenn man dabei sparen kann. Aber so richtig lohnt sich eigentlich nichts. Bei DAZN bspw. kommt immer der Zeitpunkt, an dem eine Saison zu Ende ist und wenn man in der Zwischenzeit kündigt, spart man noch viel mehr. Ich nutze aber gar kein Abo mehr, außer man kommt erheblich günstiger dran (wie z.B. 3 Monate Game Pass Ultimate für 1,- €) oder sogar gratis (4 Monate Amazon Music). Auch SKY hab ich nach einem Jahr wieder gekündigt. Viel zu viel alles und qualitativ oft unterirdisch. Ich kaufe lieber, isses wenigstens meins.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.