Xiaomi-Smartphones sind sehr günstig, doch dafür zahlt der Kunde an anderer Stelle. Der chinesische Hersteller packt zum Beispiel viel Software auf die Geräte ab Werk, gerne auch als Bloatware bezeichnet. Hinzukommt das Problem, dass viele Android-Smartphones einige Apps doppelt installiert haben, nämlich den Browser des Herstellers und Google Chrome, eine eigene Galerie-App und Google Fotos… und so weiter. Ein Video demonstriert, wie ihr aktuelle Xiaomi-Smartphones entschlackt.

Xiaomi-Smartphones sind mit etwas Arbeit leer zu bekommen

Schon einmal vorweg die Information, dass dieses Video in englischer Sprache ist. Dafür aber recht detailliert, außerdem findet ihr in der Beschreibung des Videos alle wichtigen Links zu den notwendigen Downloads. Um das volle Programm durchziehen zu können, braucht es unbedingt einen PC oder Mac. Wer also sein neues Smartphone etwas entschlacken will, befolgt die beschriebenen Schritte im folgenden Video:

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.