Folge uns

Android

Weiter gern genutzt: Der gute alte Fake besonders schlanker Displayrahmen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

OnePlus 5T Header

Viele Hersteller haben ihn schon angewendet und auch OnePlus wollte beim 5T offensichtlich nicht darauf verzichten, denn die Pressebilder des Herstellers wirken durch einen kleinen Trick recht beeindruckend.

Sony war schon vor Jahren damit aufgefallen, die Displayränder auf Pressebildern auffällig schlank zu gestalten. In der Regel passiert das immer rechts und links vom Display, damit wirken die Geräte viel schlanker und irgendwie beeindruckender. Und noch immer kommt dieser Trick zum Einsatz, einfach weil er funktioniert und nur selten auffällt. Diesmal hat es wieder OnePlus getan, die den Displayrand des 5T  besonders schlank gestaltet haben – zumindest auf Pressebildern.

Screenshot: OnePlus-Webseite vs Echt (UnboxTherapy)

Der Displayrand des Pressebilds wirkt schlanker, auch weil man ihn optisch zurückhaltender gestaltet. In Echt ein ganz anders Bild. Wie schon erwähnt, ist dieser kleine aber doch wirksame Fake keine brandneue Idee. Trotzdem ne miese Nummer, die die Hersteller da noch immer mit uns abziehen.

Ein weiteres Beispiel das LG V30, das auf der offiziellen Website immer eine Auffälligkeit besitzt. Egal wie und wo sich das Gerät befindet, egal welche Bedingungen theoretisch herrschen, reflektiert stets und ausschließlich der Displayrand rechts und links das künstliche Licht. Dadurch wird der Rahmen künstlich heller gemacht und wirkt somit etwas weniger dick.

[posts-by-tag tags=“OnePlus 5T“ number = „5“]

Kommentare

Beliebt