Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Wie EA 5-Sterne-Bewertungen bei Dungeon Keeper erzwingen will

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 18.52.41

Mit Dungeon Keeper ist zwar vor wenigen Tagen ein weiterer PC-Klassiker als Android-Version erschienen, doch nach wenigen Spielminuten ziehen die meisten Nutzer ein eher negatives Fazit. Warum? Zu viel Freemium, dadurch zu wenig Spielspaß. Viele Inhalte müssen zusätzlich gekauft werden, was bei Dungeon Keeper wohl weniger gut umgesetzt ist.

Doch nicht nur da leistet sich EA einen Fauxpas, denn auch die Bewertung des Spiels wird dem Nutzer nicht frei überlassen. Zumindest nicht innerhalb des Spiels, wo gern Popup-Meldungen auftauchen, in welchen der Spieler doch bitte zur Bewertung des Spiels aufgefordert wird. Allerdings nicht so, wie es fairerweise sein sollte.

Möchte man das Spiel mit 4 Sternen oder weniger bewerten, dann öffnet sich lediglich eine eMail-Maske, um den Entwicklern schreiben zu können. Nur eine mögliche Bewertung von 5 Sternen leitet direkt auf Google Play weiter. Zudem soll positive Bewertungen helfen weiterhin kostenlos Updates bereitzustellen. Wtf?

Nicht gerade die feine englische Art. Zumal das Spielkonzept von Dungeon Keeper als Mobilversion sowieso nicht überall ankommt. Peter Molyneux, der eigentliche Entwickler und Designer des Originaltitels empfindet die Neuauflage für iOS und Android eher als lächerlich.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Gamasutra, PCGames, Techstage)