Folge uns

News

YouTube: 30 sec Werbung lässt sich zukünftig wieder überspringen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

youtube logo 2015

YouTube hat derzeit einen bunten Mix an Anzeigenformaten, wofür es in Zukunft allerdings erfreuliche Anpassungen geben wird. Derzeit gibt es Werbeclips mit einer Länge von 30 Sekunden, welche vom Nutzer nicht übersprungen werden können. Egal ob euch das Produkt interessiert oder nicht, ihr müsst den Clip komplett anschauen. Fast wie im klassischen Fernsehen, obwohl YouTube ja eigentlich eine etwas andere Welt ist.

Google überarbeitet derzeit aber die YouTube-Werbeformate und will jene Clips für die Zukunft streichen. Wobei wir hier wirklich von der Zukunft sprechen, vor 2018 wird das nämlich nicht passieren. Vermutlich hat man noch laufende Verträge mit großen Partnern und bereits das Geld kassiert.

Ab dem kommenden Jahr werden also alle 30 Sekunden langen Werbeclips wieder via Tastendruck übersprungen werden können, das gilt aber nicht automatisch für kürzere Clips. Google will mit neuen bzw. überarbeiten Formaten wieder neue Wege der Werbung finden, die für den Nutzer und für die Unternehmen funktionieren.

[via TheVerge, mobiFlip]

2 Kommentare

2 Comments

  1. Andre

    21. Februar 2017 at 16:44

    Ich kann jedem nur empfehlen sich einen Raspberry Pi zu holen, ein Netzteil und eine MMC. Danach Google Suche nach „PiHole“ und einer Anleitung wie Ihr das installiert (ist nur ein Befehl und es macht alles selbst). Setzt danach euren Windows DNS in den Netzwerkeinstellungen auf die IP des PiHole’s und Ihr habt NIE MEHR irgendwelche Werbung bei Youtube :) Wie ein Adblocker auf Hardware Ebene, bis diese dämliche Werbeindustrie merkt, das es einfach nur nervt… Adios Werbung, blockt durchschnittlich bei mir fast 15% des gesamten Traffics – Tracker, Werbung etc… Viel Spaß :)

    • Andre

      21. Februar 2017 at 16:45

      Ach, ein LAN Kabel braucht ihr natürlich auch noch, das Ding wird einfach direkt an den Router geklemmt :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt