Wie ihr sicher mitbekommen habt, war ich gestern im Media Markt und hatte mir das neue Transformer Pad TF300T zugelegt, doch das Teil hat mit einigen schon jetzt nervigen Problemen zu kämpfen. So gibt es mehrere Probleme mit dem Display, bislang die einzigen „Nachteile“ aber natürlich für 500 Euro absolut inakzeptabel. So schlägt auch bei diesem Gerät das Display „Wellen“, wenn man an einer bestimmten Stelle gegen die Rückseite des Gehäuses drückt, dummerweise dort, wo man das Tablet mit der linken Hand festhält.

Damit könnte ich noch leben, da das Teil bei mir sowieso fast 100 Prozent im Dock verbringen wird, doch das war noch nicht alles. Des Weiteren ist mir erstmals gestern Abend aufgefallen, dass das Display bzw. die Status-Bar an der unteren Seite springt, immer ein paar Millimeter hoch und ein paar Millimeter runter, zwar selten aber meist aus heiterem Himmel für ein paar Minuten. Doch noch viel schlimmer sind ebenfalls nur manchmal auftretende Streifen am linken Rand des Displays, welche offenbar auf einen Defekt hinweisen.

Die auf dem Display entstehenden Wellen sind ein Fehler durch die Bauweise des Tablets, da bin ich mir sicher, die springende Status-Leiste scheint ein Software-Fehler zu sein und die Streifen sind in meinen Augen wohl ein Hardware-Problem. Mit dem Transformer Pad Prime gab es wohl bereits die gleichen Probleme. Ob die Fehler nun wie von einigen vermutet seitens der GPU entstehen oder vom Display, ist mir übrigens herzlich egal, das darf nicht sein.

UPDATE: Es scheinen alles Software-Probleme zu sein, welche es beim Transformer Prime schon gab und via Update beseitigt werden konnten. Stellt sich mir ja nur die Frage – warum schon wieder?

UPDATE 2: Habe seit diesem Artikel die Auto-Rotation des Displays deaktiviert und die Probleme treten nicht mehr auf, sehr mysteriös irgendwie.

[youtube kLJ7c_LSWAE] [youtube vVbFKrqjDck]

[asa]B007XOOM0K[/asa]