HTC in Großbritannien von Sony überholt

James Bond Xperia T Skyfall Teaser

Für Sony und HTC gab es lange Zeit schon keine guten Nachrichten, da es bei beiden Unternehmen doch arg kriselt, was sich aber zumindest bei Sony offenbar so langsam aber wieder in Wohlgefallen auflöst. HTC hatte mit dem großen und unübersichtlichen Produktportfolio aus dem Jahre 2011 noch in diesem Jahr stark zu kämpfen, Sony hat das in diesem Jahr ähnlich gemacht aber offenbar mit dem Xperia T dann den Retter in letzter Sekunde aus dem Hut gezaubert. Zumindest in Großbritannien kann man Erfolge verzeichnen, nicht zuletzt auch dank der großen Werbekampagne mit dem neune James Bond-Film, denn das Xperia T ist das Bond-Smartphone im Jahr 2012.

Nach neusten Zahlen konnte der japanische Hersteller in Großbritannien über 500.000 Android-Smartphones verkaufen, während HTC “nur” 440.000 Geräte unters britische Volk bringen konnte. Leider gibt man nicht an, für welchen Zeitraum diese Verkäufe stehen. Auf jeden Fall konnte Sony damit Platz 2 ergattern und ist nun der zweitstärkste Hersteller von Android-Smartphones in Großbritannien, ein sehr wichtiger Markt, der allerdings von Samsung mit 3,2 Millionen verkauften Geräten unangefochten angeführt wird. (via)

Über den Autor

Autor und Gründer
Google+

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.