Huawei auf dem Mobile World Congress ausnahmsweise mal kein Android-Gerät vorgestellt, sondern mit dem MateBook einen dennoch interessanten Windows 10-Hybriden. Huawei geht damit in den Angriff auf Microsoft, Samsung, Apple und Co über. Das MateBook (ein Tablet mit optionaler Tastatur) gefällt auf den ersten Blick mächtig gut, die technischen Daten können sich ebenso sehen lassen. Ein Intel Core M5 mit 8 GB RAM und 256 GB SSD wird das stärkste in Deutschland erhältliche Paket sein.

Christian aka. techloupe hat sich das MateBook vor Ort bereits einmal angeschaut und zeigt uns einen wunderbaren Rundumblick auf das neue MateBook. Nicht nur die technische Ausstattung, auch das Design der kompletten Hardware macht durchaus etwas her. Von der Tastatur war der Kollege vor Ort angetan, allerdings ist das nur ein erster Eindruck.

Kostenintensiv wird das Paket aber leider, um die 799 Euro muss man mindestens berappen. Mir persönlich gefällt das Konzept grundlegend schon gut, ein Surface Pro 3 konnte zum Beispiel aber nicht überzeugen.

Über den Autor

Autor und Gründer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.