Nexus 4 kann Wireless Display via MiraCast, Nexus 7 und Nexus 10 nicht

nvidia-miracast-1024x638Ei, ei, ei… was macht denn Google da? Nicht nur der Verkauf der neuen Nexus-Geräte ging voll in die Hose, sondern irgendwie auch die Entwicklung von Android 4.2. Die neuste Android-Version scheint an mehreren Stellen nicht nur verbuggt, sondern bringt auch noch Fehler wie einen fehlenden Monat im “Date Picker” mit, wovon glücklicherweise aber nicht der Kalender an sich betroffen ist.

Doch damit ist noch nicht Schluss, auch wenn es kein Bug ist, so ist die mit Android 4.2 angekündigte Wireless Display-Funktion derzeit nur für Besitzer eines Nexus 4 verfügbar, nicht aber für Besitzer des Nexus 7 und Nexus 10.

[aartikel]B005C3FMSK:right[/aartikel]Mit Wireless Display lassen sich Bild- und Toninhalte drahtlos auf ein MiraCast-Gerät schicken. Entweder man besitzt einen MiraCast-fähigen TV oder rüstet es mit einem HDMI-Dongle einfach nach. Nur ist das Problem derzeit, dass offenbar die Chiphersteller noch keine passenden Treiber haben, Google sie also entweder zu spät informiert hat oder die Entwicklung zu viel Zeit benötigt. MiraCast ist zwar mit üblicher WLAN-Hardware nutzbar, nur bedarf es die Unterstützung durch die Chip-Software. Nvidia hat für den Tegra 3 bereits Treiber angekündigt, das Nexus 7 dürfte daher also bald auch MiraCast können, doch zum Nexus 10 gibt es derzeit wohl noch keine genaueren Infos.

Was mich persönlich an der Sache stört ist eigentlich nur die Tatsache, dass Google vollmundig derartige Funktionen ankündigt, dann aber nicht mal die neusten Nexus-Geräte fähig sind, sie auszuführen. Übrigens kommen mir da schon wieder andere Gedanken hoch, denn bisher vermisse ich auch noch die originale Ladestation für die induktive Ladefunktion des Nexus 4, hoffentlich wird das nicht auch Schuss in den Ofen. (via, quelle)