Samsung: Offizielle Bezeichnung Exynos 5 OCTA 5410 enthüllt, GPU weiter unbekannt

Samsung Exynos 5 Octa Produktbild

Auf der CES hat Samsung nicht mit neuen Geräten oder gar einem Redesign der eigenen Marke überraschen können, sondern vor allem mit einem Prozessor. Denn man präsentierte den ersten mobilen Octa-Core-Prozessor, auch wenn das Teil nicht wie ein Octa-Core-Prozessor arbeiten kann und lediglich nur die richtige Anzahl der Prozessorkerne bietet. Verbaut sind hier zwei Quad-Core-Prozessoren auf einer Platine, wovon einer besonders leistungsstark ist und einer besonders energieeffizient arbeitet. Spätestens seit der Präsentation des neuen Exynos 5 OCTA wird auch erwartet, dass das Teil natürlich im kommenden Galaxy S4 verbaut wird, doch es gibt bis heute auch noch technische Unklarheiten. So ist nun zwar die offizielle Bezeichnung des Prozessors bestätigt, die Samsung Exynos 5410 heißen wird, doch die mitgelieferte Grafikeinheit ist immer noch eine Unbekannte.

Zuletzt wurde ein Umstieg auf die GPUs von PowerVR vermutet, wohl aus Gründen der Performance, andererseits setzte man bislang recht erfolgreich auf die Mali-GPUs. Einzig der Mix aus einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel und der Integration einer dafür zu schwachen Mali-T604 sorgte in den letzten Monaten für Zweifel, die beim Nexus 10 aufgrund teils bescheidener Performance entstanden. Für die Grafikmodule von PowerVR sprechen definitiv derer Leistung, die etwa in den letzten Apple iPads immer überzeugen konnte, auch bei Retina-Auflösung. Lassen wir uns mal überraschen, inzwischen wurde ja auch gemunkelt, dass Samsung das Nexus 10 mit einer stärkeren GPU versehen wird und demnächst präsentiert. (via)

Noch auf der Suche nach einem attraktiven Tarif mit guter Netzabdeckung? Aufgrund unserer guten Erfahrungen empfehlen wir Mobilfunkverträge von Congstar im Netz der Telekom. Schaut mal rein!
comments powered by Disqus