congstar wie ich will  200x100

Technische Daten neuer Android-Smartphones lassen sich je nach Preisklasse schon vor der Präsentation ganz gut erraten, wie natürlich auch beim Samsung Galaxy S7. Interessant wird hier aber wiedermal ein anderes Modul, nämlich die verbaute Kamera an der Rückseite des neuen Top-Smartphones. Angeblich hat ein Mitarbeiter von Samsung geplaudert und der konnte ein paar mehr Details rausrücken bzw. bisherige Informationen erneut bestätigen.

Interessant ist der Rückschritt bei der Auflösung, im Vergleich zum Galaxy S6 soll die jetzt verbaute Kamera nämlich nur 12 statt 16 MP auflösen. Andere Verbesserungen sollen mehr bringen. Bei der Blende zum Beispiel, soll Samsung jetzt auf ein f/1.7 Bauteil setzen. Das ist eigener Rekord, zuletzt verbaute man eine f/1.9er Blende. Generell setzt Samsung damit einen Benchmark.

Vergrößert wird auch der Kamerasensor, des Weiteren verbessert man für Low-Light die Linse. Ebenso erfreulich sind die Infos, dass die Kamera diesmal nicht am Gehäuse überstehen soll. Das wünschen sich meiner Erfahrung nach besonders viele potenzielle Käufer.

Die Präsentation der S7-Serie erwarten wir für den MWC 2016 gegen Ende Februar.

(via Naver, Sammobile)

Über den Autor

Autor und Gründer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.