Alcatel bringt mit dem Flash ein ganz besonders Smartphone an den Start, denn es besitzt gleich zwei Dual-Kameras. Inzwischen setzen einige Smartphone-Hersteller auf Dual-Kameras in ihren Top-Geräten, denn der Mix aus zwei unterschiedlichen Kameras bietet natürlich ein Plus an Möglichkeiten für den Nutzer. Alcatel will da jetzt mitmachen, macht aber mit Blick auf das Datenblatt einen groben Fehler.

Günstige Geräte kommen immer häufiger mit einer älteren Android-Version, zumindest fällt uns das immer mehr auf. Alcatel macht da keinen Unterschied, das auf Flash getaufte Smartphone wird noch mit Android 6 Marshmallow an den Start gebracht. Egal wie attraktiv die restliche Ausstattung auch sein mag, für mich ein absolutes No-Go.

Alcatel Flash

An der Rückseite setzt Alcatel auf die Idee von Huawei, der verbaute Bildsensor ist ein Mix aus RGB und Monochrome. Zudem kann er RAW-Daten abliefern, was für eine optimale Nachbearbeitung nötig ist. Müssen eigentlich nur noch die finalen Bilder gut aussehen, um hier wirklich Nutzer mit Fokus auf die Kamera, für sich zu gewinnen.

An der Vorderseite kommt ebenso eine Dual-Kamera zum Einsatz, hier mit einem Mix aus einer 5 MP Kamera und einer 8 MP Kamera. Des Weiteren sind ein Helio X20, 3 GB RAM, 32 GB Datenspeicher, 3100 mAh Akkukapazität, USB Type C, GPS/Glonass, Dual-SIM, LTE, Bluetooth 4.1 und ein 5,5″ Full HD Display dabei.

Infos zum Preis und zur Verfügbarkeit fehlen derzeit noch.