Folge uns

News

Alexa soll in Zukunft in Echtzeit übersetzen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Amazon Echo 2017 Alexa Header

Amazon hat für Alexa noch eine große Zukunft geplant, der Sprachassistant soll uns tatsächlich beim Umgang mit Sprachen auf eine revolutionäre Art und Weise behilflich sein. Amazon plant aus Alexa einen Übersetzer zu machen, der in Echtzeit agiert. Derartige Funktionen gibt es zwar schon jetzt, doch alles ist noch recht rudimentär. Amazon will zudem viel besser zwischen unterschiedlichen Sprachen verständigen können, auch oder sogar inbesondere kulturelle Unterschiede bei der Ausdrucksweise werden in der Zukunft berücksichtigt.

Neben der allgemein besseren, deutlich fortschrittlicheren Übersetzung, ist für die Zukunft die Nutzung in Echtzeit geplant. Während der Nutzer etwas sagt, soll es mit minimaler Verzögerung in einer anderen Sprache ausgegeben werden können. Auch soll Alexa irgendwann mehrere Menschen gleichzeitig eine Hilfe sein, die gerade in unterschiedlichen Sprachen miteinander sprechen.

Wunschvater der Gedanken bleibt das Ziel, aus Alexa einen Supercomputer zu machen. Vorbild ist und bleibt die Fiktion aus Star Trek. [Yahoo]

Kommentare

Beliebt