Folge uns

Android

Alternativer Twitter-Client „Flamingo“ ist tot

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Twitter Header

Hartgesottenen Fans wird es bereits aufgefallen sein: Der Twitter-Client „Flamingo“ ist nicht mehr im Play Store gelistet. Und der Grund ist derselbe wie bei denen, die wir schon in den vergangenen Jahren begraben mussten. Das Token-Limit ist aufgebraucht. Ein Client bekommt eine unbekannte Anzahl an Zählmarken gestellt und jeder Download verbraucht eine. Das hat Entwickler Sam Ruston auf Twitter auf Nachfrage eines Users verraten. Wer die App schon gekauft hat, kann sie auch weiterhin herunterladen, nur neue Kunden gibt es eben nicht mehr. Damit dürfte in Kürze auch der Support eingestellt werden.

Meine Fresse, Twitter. Dann verbietet Third-Party-Clients doch einfach direkt, anstatt ihnen so ein Leben auf Zeit zu gewähren. Die Entwickler sind traurig, die Community noch mehr und ganz ehrlich: Sollte es euch nicht wenigstens darum gehen, wenn eure Zahlen schon so schlecht sind? Ich persönlich setze immer noch auf den originalen Client und sogar die normale Web-App am Desktop, Tweetdeck ist mir zu unübersichtlich (und so viele Mentions bekomme ich jetzt auch nicht). Wart ihr Fans von Flamingo oder was ist eure App der Wahl? [via AndroidCentral]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt