HarmonyOS soll schon im kommenden Jahr für Smartphones von Huawei einsatzfähig sein. Eine überraschende Ankündigung für den Android-Ersatz.

Huawei will mit dem HarmonyOS ein eigenes Ökosystem errichten, ein komplett neues Betriebssystem für sämtliche Gerätearten auf die Beine stellen. Der Grundgedanke erinnert uns an das Fuchsia-Betriebssystem von Google, das schon einige Jahre im Hintergrund entwickelt wird und dennoch weit vom Marktstart entfernt ist. Ganz ähnlich ist es bei Huawei, wobei das HarmonyOS noch deutlich jünger und daher wohl nicht annähernd so weit ist. Oder doch?

Zur Präsentation von Version 2.0 der HarmonyOS-Plattform wurde deutlich, dass Huawei noch weit von einem Android-Ersatz entfernt scheint. Anders sind aber die Aussagen der führenden Huawei-Leute, die dann doch sehr überraschten. Zumindest startet eine Betaversion noch in diesem Jahr, die auch für Smartphones interessant sein soll. Huawei hat inzwischen Entwicklertools und deutlich mehr Schnittstellen auf die Beine stellen können.

Wechsel auf HarmonyOS im kommenden Jahr

Huawei will ein komplett adaptives Betriebssystem bieten. Eine Entwicklung für verschiedenste Gerätearten, wozu neben Smartphones auch Smartwatches gehören und zum Beispiel das Infotainment in Autos. Schon im kommenden Jahr soll HarmonyOS für Huawei-Smartphones das Betriebssystem der Wahl sein, sagte Richard Yu auf einem Event vor laufender Kamera. Bislang zeigte Huawei von HarmonyOS aber fast nichts, weswegen diese Aussagen umso mehr überraschten.

Update: Inzwischen ist klar, dass die deutsche Übersetzung wohl etwas zu viel und daher nicht ganz korrekt war. In der englischen Übersetzung wurde deutlich, dass Huawei mit HarmonyOS-Smartphones im kommenden Jahr plant, jedoch nicht gänzlich umsteigen will. Wie genau das am Ende aussieht, bleibt also noch abzuwarten. /Update.

Ich schätze mal, dass Huawei mit den westlichen Märkten abgeschlossen hat. HarmonyOS ist aus heutiger Sicht wohl nichts für unsere Märkte, das bestätigt auch immer wieder der Blick in die schwach aufgestellte AppGallery. Aber wir lassen uns natürlich gerne überraschen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Da bin ich mal gespannt. Werde mir in diesem Jahr ein Pixel-Gerät kaufen (4a oder 5 – ich warte die ersten Tests ab;), aber mein Huawei P20 behalten. Natürlich werde ich dann auch das neue Betriebssystem von Huawei installieren (hoffe mal das es dann auch geht). Dann habe ich eine Vergleichsmöglichkeit und kann den ganzen Prozess schön begleiten.

    Ende des Jahres 2021 entscheide ich dann, von wem ich mich dann weiter ausspionieren lasse;)

    1. Smartphones die mit Android OS oder Android AOSP ausgeliefert wurden, dürften nur das Harmony SDK irgendwann mit einem Update bekommen, um Huaweis App Gallary zu nutzen. Nur neue Smartphones dürften irgendwann mit einen Harmony OS ausgeliefert werden. Bei einen OS Wechsel kann zu viel schief gehen.

  2. Das vorletzte Wort im Artikel soll wahrscheinlich „gerne“ heissen.
    Ansonsten; – es wäre super, gäbe es mal ein Smartphone mit einem funktionierendem Linux. Also, eine echte Alternative zu Google und Apple.
    Ist da irgendwas in Aussicht …?

  3. Bin schon gespannt auf das neue Betriebssystem Harmony OS, vielleicht funktioniert dann mein Handy ja auch besser.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.