Google und Samsung, das scheint eine wieder aufgeflammte Liebe zu sein. Gab es vor ein paar Jahren eher Anzeichen für eine Entfremdung, sieht es heute nach großer Gemeinschaftlichkeit aus. Immerhin hat Samsung für Android und Google einiges getan, während Samsung ohne Android vielleicht nicht zum Smartphone-Marktführer aufgestiegen wäre. Schon im Vorjahr gab es eine engere Verbindung zwischen beiden Konzernen, weil Samsung das erste faltbare Android-Smartphone vorgestellt hatte. Es sieht schwer nach einer Wiederholung und neuer Zusammenarbeit aus.

Android profitiert von Samsung-Entwicklungen

Samsung zeigt in der kommenden Woche ein neues Foldable-Smartphone. Das Galaxy Z Flip ist ein vertikal faltbares Android-Smartphone. Mit Google hat man wohl gemeinsam die Standards dafür geschaffen, die in Android zur Komptabilität für solche Geräte vorhanden sein sollten. Über die eigenen Social-Kanäle hat Google jetzt verkündet, dass es auf dem Unpacked-Event „something exciting“ geben soll. Wir rechnen mit einer gemeinsamen Präsentation des Galaxy Z Flip, das eventuell auch neue Android-Funktionen an Bord hat.

Gibt es wirklich einige Neuerungen auch für Android im Bezug auf Foldables, dürften diese dann mit Android 11 allgemein eingeführt werden. Außerdem gab es zuletzt einen Bericht darüber, dass Google Duo ab der neuesten Galaxy-Generation tiefer in die Nachrichten-App von Samsung integriert werden soll. Vielleicht ist auch dazu eine offizielle bzw. gemeinsame Bekanntmachung geplant.

[sc_fs_faq sc_id=“fs_faqgite9h3jr“ html=“true“ headline=“h3″ img=““ question=“Was ist ein Foldable-Smartphone?“ img_alt=““ css_class=““ ]Foldable etabliert sich als Bezeichnung für eine neue Generation von Smartphones, die über faltbare bzw. klappbare OLED-Displays verfügen. Sie sind die moderne Reinkarnation klassischer Klapphandys.[/sc_fs_faq]

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.