Folge uns

Android: LG verspricht monatliche Sicherheitspatches

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Android

am

LG G4 Test

Da muss es eben doch erst so richtig krachen, damit die Android-Hersteller auch die Wichtigkeit von Sicherheit begreifen. Die Lücken von Stagefright sind inzwischen weltweit bekannt und versetzen die Branche so ein wenig in Panik. Immerhin sind über 90% aller Android-Geräte darüber theoretisch angreifbar. Nach Samsung und Google, die jeweils Versprechungen für zukünftige Sicherheitspatches gemacht haben, folgt LG nur einen Tag später mit derselben Meldung.

Der aus Südkorea stammende Hersteller möchte ebenfalls jeden Monat neue Sicherheitspatches veröffentlichen, teilte man jetzt unter anderem den Wired-Kollegen via E-Mail mit. Die Updates werden bereitgestellt und können auch von den Providern sofort verteilt werden. Und da wäre auch schon wieder ein kleiner Haken zu erkennen, es ist eben bei Geräten mit Branding noch von den Providern abhängig.

Es ist überhaupt die größte Problematik. Eine Lücke in Android oder in der Software eines Herstellers geht durch drei Stationen, denn entweder Google bringt die Software zum Hersteller oder dieser muss seine Veränderungen von Google prüfen lassen, erst danach werden die Updates ausgeliefert bzw. an die Provider weitergegeben. Immerhin, es tut sich etwas!

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge