In diesem Jahr werden wir eine große Auswahl an sogenannten Budget-Tablets bekommen, die also vor allem beim Preis niedrig angesiedelt sind. Auch ASUS wird nach dem erfolgreichen Nexus 7 ein paar eigene Tablets in den Handel bringen wollen, welche sehr günstig zu haben sein werden. Wahrscheinlich wird es ein 10 Zoll-Modell geben und ein 7 […]

In diesem Jahr werden wir eine große Auswahl an sogenannten Budget-Tablets bekommen, die also vor allem beim Preis niedrig angesiedelt sind. Auch ASUS wird nach dem erfolgreichen Nexus 7 ein paar eigene Tablets in den Handel bringen wollen, welche sehr günstig zu haben sein werden. Wahrscheinlich wird es ein 10 Zoll-Modell geben und ein 7 Zoll-Brüderchen des Nexus 7, das auf den ersten Blick daran auch stark erinnert. ASUS hat zwar auf der CES keinerlei Geräte aus dem Mobile-Segment vorgestellt, allerdings hatte man die besagten Tablets mit im Gepäck. Hinter den Kulissen konnte man Fotos vom 7 Zoll-Tablet machen, welches mit dem Name MeMO Pad ME172V bereits seit einiger Zeit bekannt ist.

Das 7 Zoll-Modell wird wahrscheinlich zu ungefähr 130 Euro in den Handel kommen, bietet dafür einen Single-Core-Prozessor, 1GB-RAM-Arbeitsspeicher, 8GB/16GB-Datenspeicher und ein Display mit 1024 x 600 Pixel.

Das größere Gerät, das wohl als Smart Pad MeMO ME301T in den Handel kommen wird, bietet einen Tegra 3-Prozessor und 1GB-RAM-Arbeitsspeicher. Das 10,1-Zoll-Display dürfte sicherlich 1280 x 800 Pixel auflösen und preislich wird das mit einer Aluminuimrückseite ausgestattete Gerät wohl bei ungefähr 200 Euro liegen. Beide Budget-Tablets kommen mit Android Jelly Bean in die Regale, die Präsentation beider Budget-Tablets erwarten wir auf dem Mobile World Congress gegen Ende Februar. (quelle, via)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.