Das Ende für die Note-Reihe scheint nah. Samsung spendiert nämlich der S21-Serie den S-Pen in Form von Zubehör und entsprechende Funktionen.

Bis zur kommenden Galaxy-S21-Serie sind es keine zwei Wochen mehr, in diesem Zeitraum tauche allerdings immer mehr wichtige Informationen zu den neuen Android-Smartphones auf. Schon länger heißt es gerüchteweise, dass Samsung seine Note-Serie absägen möchte. Sie könne nur noch mit dem S-Pen hervorstechen, der wiederum auch für andere Samsung-Smartphones realisierbar ist. Einzigartig große Displays und Highend-Hardware gibt es auch in anderen Samsung-Smartphones.

Ein ganz entscheidender Schritt erfolgt wohl mit dem Galaxy S21 Ultra, das neue Top-Smartphone unterstützt den S-Pen und soll ganz offiziell entsprechendes Zubehör angeboten bekommen. Es gibt jetzt dank Winfuture den ersten ausführlichen Leak hierzu, man liefert Bilder vom neuen Top-Smartphone und dessen S-Pen. Der Stift soll Druckstufen beherrschen und eine Gestensteuerung ermöglichen, sich daher auch für Präsentationen eignen.

Samsung muss den S-Pen anders parken

Versenkbar ist der S-Pen im Gehäuse des Gerätes aber nicht, das geht dann wohl nur mit einem zusätzlichen Case. Das wäre der einzige und doch entscheidende Nachteil, vergleicht man diese Lösung mit den bisherigen Note-Smartphones von Samsung. Das könnte für den Nischenmarkt der womöglich wenigen S-Pen-Nutzer klargehen. Ist dem nicht so gerne damit in die Kommentare, falls ihr das anders seht!

Bislang gibt es von Samsung noch keine offizielle Meldung, wirklich die Note-Reihe jetzt einzustellen. Entsprechende Informationen stammten bis dato immer von Insidern, sind daher noch immer mit Vorsicht zu betrachten. Vielleicht verrät Samsung direkt auf dem Event zum Galaxy S21 mehr hierzu, ansonsten ist der kommende Sommer abzuwarten.

Samsung Galaxy S21: Die Ungewissheit hat ein Ende

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.