Folge uns

Android

Blloc: Ein deutsches Smartphone für Minimalisten

Veröffentlicht

am

Blloc

Smartphones aus Deutschland scheinen derzeit angesagt zu sein, mit Blloc gibt es jedenfalls ein ambitioniertes Projekt und eine neue Idee des modernen Business-Smartphones. Gerade Android-Smartphones bieten heute in der Regel weit mehr als nur die Funktionen, die das ursprüngliche Betriebssystem mitbringt, doch das kommt nicht wirklich immer gut an. Blloc will diesen Umstand neu denken, das BllocZero18 will ein minimalistisches Smartphone mit Fokus auf Messaging und Produktivität sein.

Grundsätzlich soll das angepasste Android vom Nutzer lernen, mit einer Timelime aus Informationen der wichtigsten Apps immer einen ablenkungsfreien Überblick bieten können. Alle Informationen an einem Platz. Wichtige Apps wie der Facebook Messenger, Spotify, WhatsApp und Google Maps sind ab Werk dabei, auch der Play Store von Google ist vorinstalliert.

Blloc

Alles in Grau, doch auch ein Farbmodus ist dabei.

Noch im Herbst soll Blloc erscheinen, knapp 360 Euro werden je Gerät fällig. Ein guter Preis für die gebotene Hardware und den Umstand der Entwicklung in Deutschland. Mit an Bord sind ein Helio P23, 4 Gigabyte RAM, 64 Gigabyte Datenspeicher, ein 5,5 Zoll FHD+ Display, 3100 Milliamperestunden Akku, USB Type C und eine 13 Megapixel starke Sony-Kamera hinten. [via]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Michel

    12. Juni 2018 at 12:38

    Die Auswahl der vorinstallierten Apps sollten sie mit Blick auf die Zielgruppe und der DSVO besser nochmal überdenken

    • Denny Fischer

      12. Juni 2018 at 15:33

      womöglich ist die Zielgruppe doch nicht so klar :D

  2. MarkInTosh

    13. Juni 2018 at 23:39

    „Business-Smartphone“ … „Wichtige Apps wie der Facebook Messenger, Spotify, WhatsApp …“

    Na, was passt da nicht zusammen?

    Und mal ganz im Ernst: Welches China-Phone soll uns denn da mit „angepasstem Android“ als deutsche Entwicklung verkauft werden?

    • Denny Fischer

      14. Juni 2018 at 07:03

      kommt halt aufs Business an :P….

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt