Folge uns

Marktgeschehen

Bundesnetzagentur nimmt auch Vodafone Pass ins Visier

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vodafone Header

Vodafone und Telekom stehen aktuell im Fokus der Behörden, die Angebote StreamOn und Vodafone Pass sorgen schon jetzt für ein Zweiklassen-Internet. Wir hatten zuletzt darüber berichtet, dass man bei der Telekom derzeit verstärkt für ein Zweiklassen-Internet und damit gegen das freie Netz kämpft. Grund sind Beanstandungen deutscher Behörde bzgl. der StreamOn-Angebote. Ein ähnliches Szenario steht nun auch für Vodafone vor der Tür, die mit dem Vodafone Pass ein ähnliches Angebot haben.

Bundesnetzagentur via Twitter: Wir prüfen das Angebot „Vodafone Pass“ nach den gesetzlichen Vorgaben zur Netzneutralität. Danach entscheiden wir, ob bzw. inwieweit Anpassungen erforderlich sind. Dabei wenden wir die gleichen Grundsätze an wie bei anderen Zero Rating-Angeboten, so v. a. StreamOn.

Vodafone Pass und ähnliche Angebote sorgen dafür, dass Nutzer von Premium-Tarifen die Dienste der Premium-Partner ohne Verbrauch des Datenvolumens nutzen können. Zusätzlich setzen die Provider auf eine Komprimierung der Daten. Nicht nur Vorschriften der Netzneutralität werden damit eventuell umgangen, das Internet wird in mehrere Klassen aufgeteilt und ist alles andere als frei. [via mobilfunk-talk]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt