Folge uns

Android

DynamicAndroid: Neues Android auf jedem Gerät testen – könnte ab Q verfügbar sein

Veröffentlicht

am

Android Q Header

Google will es Entwicklern in Zukunft noch einfacher machen und erarbeitet seit Monaten das sogenannte „DynamicAndroid“. Damit könnte in Zukunft möglich sein, dass Entwickler ein neues Android vorab auf egal welchem Gerät testen können. Zwar gibt es Voraussetzungen, die Google mit Project Treble ab Android 8 Oreo geschaffen hat, doch DynamicAndroid soll noch komfortabler und offener werden.

DynamicAndroid macht temporäre Installation möglich

Zwar kann man jetzt schon ein neues Android mit einem generischen Systemabbild aus dem AOSP vorher testen, doch dafür wird ein offener Bootloader benötigt und der Datenspeicher des Gerätes wird bei der Installation geleert. DynamicAndroid soll diese beiden Faktoren beseitigen, sodass neue Android-Versionen zukünftig temporär nutzbar sind. Das originale System bleibt bestehen, ein offener Bootloader ist nicht nötig.

Jederzeit kann man auf das originale System des Gerätes zurückgreifen. Das temporäre System mit der neuen Android-Version wird dann aber nicht gelöscht, sondern bleibt deaktiviert bestehen. Dem Entwickler steht es dann frei, wieder auf das temporäre System zu wechseln oder dieses vom Gerät zu entfernen.

Ab Android Q oder später?

Es gibt aber noch viele Unklarheiten, schreiben die Kollegen von XDA. Längst steht nicht fest, ob dieses System ab Android Q bereitsteht und ob es für die Geräte aller Hersteller verfügbar wird. Entwickler wären unabhängiger von der gekauften Hardware und könnten somit vorab neue Schnittstellen auf ihren Geräten testen.

Kommentare öffnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt