Huawei darf kaum noch mit US-Unternehmen zusammenarbeiten und das sorgt zugleich für das Ende der erfolgreichen Smartphone-Ära. Aber nicht nur der Erfolg der letzten Jahre ist nicht zu halten. Es könnte bald schon gar keine neueren Huawei-Smartphones mehr geben, weil dem Unternehmen die notwendigen Bauteile ausgehen. Bis es möglicherweise zu diesem Punkt kommt, ist immerhin die neue Software für die Geräte fertig.

Vor wenigen Tagen gab Huawei die Beta von HarmonyOS 2 heraus, nun sind erste Videos da. In äußerst kurzer Zeit musste Huawei ein eigenes Betriebssystem aus dem Boden stampfen, das im kommenden Jahr auf vielen eigenen Smartphones laufen soll. Es ist der Android-Nachfolger für Huawei, das Google-Betriebssystem muss für die Chinesen der Vergangenheit angehören. Jetzt gibt es die Software erstmals zu sehen, sie ist allerdings denkbar unspektakulär.

Alle Details: Huawei-Smartphones ohne Google-Apps – HarmonyOS 2 Beta startet [Update x54]

Notnagel für Huawei-Smartphones soll kein neuartiges Experiment sein

Unabhängig vom Erfolg der zukünftigen Geräte möchte Huawei die Bedienung der Geräte natürlich so wenig wie möglich verändern. Was die eigenen Kunden seit Jahren von Android mit EMUI gewohnt sind, soll es in sehr ähnlicher Form auch weiterhin geben. Mehr als verständlich, zumal zunächst der Kern des neuen Systems entwickelt werden muss. Unterschiede erwarten wir in den Details allerdings auch erst zu späterer Stunde.

Das erste Videomaterial offenbart jedenfalls, dass wir kein revolutionäres Bedienkonzept erwarten sollten:

Offizieller Trailer zur aktuellen HarmonyOS-Version

Es ist leider so, die Aussichten für Huawei sind düster. Man kann keine eigenen Kirin-Chips mehr produzieren lassen, von anderen Unternehmen gibt es nur die Freigabe für Prozessoren mit 4G-Modem. Das sind keine Voraussetzungen für eine großartige Zukunft, was alles dem amerikanischen Handelsembargo geschuldet ist.

Huawei: Drama ohne Google-Lizenz – kein neues Android, schlechte Verkäufe

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

24 Kommentare

  1. Früher wars, keine Handys, kein sinnloses Gequatsche durch Medien und Freunde hat man auch noch ohne Internet gefunden. Ja, wir waren früher besser informiert und ohne die heutige Technik, die ein Stupides irrelevantes Verhalten an den Tag bringt, dass immer mehr negative Nachrichten und Verschwörungstheorien sowas von abnerven, die keinen interessieren. Das wiederlichste jedoch ist,… Man wird stetig immer mehr zugemüllt. Mit negativen News die kein Mensch braucht. Doch diese Medien-Schwachmaten wollen nur sehen, aus Fakes, Geld zu Unrecht zu produzieren. Ihr alle macht euch soo lächerlich! Bringt stattdessen positive Meldungen an den Tag. Ohne uns zu traktieren. Genau wie die ewigen Werbungen, die gewaltig nervend und zeitraubend sind, wenn man es mal eilig hat. Egal ob Beruflich oder privat. Die Gerichte sollten dem Ganzen einen Riegel vorschieben. Noch sind wir Demokraten. Wir sind das Volk, dass sich mal Luft machen sollte! Oder haben wir kein Volk mehr?!

    1. Konsumiere doch einfach nur das, was dich wirklich interessiert. Diese Freiheit hast du aufgrund unserer Demokratie. Außerdem würde ich behaupten, sind weit über 90% unserer Inhalte positiver Natur.

      1. Es ist definitiv verfrüht. China ist ein Riesenmarkt für Huawei. Und die neuen Betriebssysteme werden mit Vollgas immer besser. China braucht nicht unbedingt den westlichen Markt. Und wer weiss, vlt ziehen wir in ein paar Jahren Harmony OS dem Android vor.

  2. Sowas geht garnicht was ein sinnloses gelaber wartet mal ab ob es ubter jo Biden so weiter geht ich glaube unter ihn auch wenns mit Bedingungen geknüpft sein wird, wird huawei wieder 5g Chips und kirin Bomber produzieren Desweiteren auch Halbleiter

  3. Wie heißt es so schön? Totgesagte leben länger. Ein Mega Brand wie HUAWEI wird mit Sicherheit nicht an einem US Embargo zugrunde gehen. Was wird also vermutlich passieren. (Ich spinne mir jetzt mal was aus.) Harmony OS wird stabil und Systemübergreifend laufen. Der Quellcode wird offen sein, so das Entwickler darauf zugreifen können und ihre Apps dementsprechend anpassen können. Es werden keine fünf Jahre vergehen und die ach so dominate Weltmacht USA wird bei HUAWEI wieder auf der Matte stehen und um Zusammenarbeit betteln. HUAWEI am Ende? Garantiert nicht.

    1. Das ist aber genauso optimistisch wie die These, Europa würde bei Digitalthemen irgendwann auch eine Rolle spielen. In China ist Huawei mit Sicherheit weiterhin stark, im Westen aber mit Sicherheit nicht, sollte das Embargo nicht fallen.

  4. Ich lebe in China… Die chinesische Regierung wird alles daran setzten das Huawei als einer der führenden High-Tech Konzerne nicht einfach so den Bach runtergeht. Vor allem wegen einer Beschuldigung die bis heute nicht einmal beweisen wurde! Das Huawei OS ist seit Jahren in Arbeit, schon vor dem Embargo! Also keineswegs hastig zusammengebaut! Nur eben jetzt mit Hochdruck! Wieso revolutionäres Konzept erwartet? Erst einmal ein stabiles System, das sich sehr an dem anlehnt was der User kennt! Völlig richtig!

  5. Schon bei der Aussage Huawei darf nicht mehr mit bestimmten US-Firmen zusammenarbeiten muss man stutzig werden. es ist ja gerade umgekehrt diese Firmen dürfen nicht mit Huawei zusammenarbeiten. Insgesamt lyrisches Untergangs-Wunschdenken des Verfassers dieses Beitrages.

  6. Huawei kann ja in China groß bleiben. Wenn ich oben im Kommentar lese, dass die totalitäre Regierung dort alles daran setzt das die Marktmacht zurück kehrt möchte ich die mit einem Huawei Fon Kauf nicht unterstützen. Da lass ich mich lieber von den USA ausspionieren. Prima Gelegenheit Huawei den Rücken zu kehren.

  7. Huawei ist für mich das beste Handy was ich je hatte. Ich bin äußerst zufrieden mit dem Handy. Alleine die Standbyzeit ist ein Traum. Im Gegensatz zu meinen S8

    Huawei wird es schaffen… DAUMEN Hoch

  8. Habt ihr eigentlich nichts zu tun außer Huawei schlecht zu reden. Die werden es schon wieder schaffen, auch ohne den westlichen Markt. Und ich werde mir auch weiterhin Huawei Geräte kaufen.

  9. Huawei wird nicht untergehen, die haltlosen Behauptungen müssen erstmal Bewiesen werden. Die am meisten Schreien, sollten mal im Spiegel schauen. Wünsche HUAWEI alles Gute

    1. Alle angesprochenen Punkte sind aktuell belegt. Käufe im Westen sinken stark, HarmonyOS ist bislang noch weit vom Marktstart entfernt, Kirin-Prozessoren können nicht gebaut werden, Qualcomm dürfte maximal 4G-Chips liefern…. ist alles nicht erfunden ;)

  10. Denke auch das Huawei nicht untergeht 😊 Google und die USA schneiden sich ins eigene Fleisch.
    Mein erstes war Huawei P20 Lite mit dem ich voll und ganz zufrieden war. Danach bekam ich ein Nova5 Pro chinesisches Branding, was in Sachen Fotos und Videos top war und noch ist, auch der Support und die Updates sind besser auf neustem Stand als mein aktuelles P 30 Pro, dass aus Großbritannien stammt und ein globales Branding mit 9.1.0 hat ist das chinesische besser mit 10.irgendwas. benötige auch keine Apps die sich eher rückwärts entwickeln. YouTube muss man den Time Schieber mittlerweile mit dem Finger schieben und kann nicht mehr kurz einen Time Punkt antippen das er dort hin springt. Ich benutze den Browser für YouTube, Banking und alle andern Anwendungen, spare Speicherplatz da die Apps nicht mehr benutzen. Facebook gibt’s auch in der chinesischen App Galerie.
    Somit hat das amerikanische Militär Google, in baldiger Zeit den Krieg gegen China verloren wenn die meisten Nutzer abziehen.
    Zu P30 Pro Muss ich sagen absolute top Kamera und Video Qualität und Funktionalität, ansonsten Hardware gleich wie das Nova 5 Pro.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.