Folge uns

Android

Für das nächste Tablet verzichtet Samsung auf kleine Speicherbausteine

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung will bei den eigenen Tablets in Zukunft mehr Speicher schon ab Werk verbauen, das berichtet Sammobile exklusiv. Wie bereits bekannt sein soll, haben die kommenden Tablets, die möglicherweise etwas teurer sind, keinen 64 GB Datenspeicher verbaut. Stattdessen wird es mindestens 128 GB geben, in der besten Variante werden dann satte 512 GB angeboten. Grundlegend ein Trend der Branche, zumindest bei den Android-Smartphones.

Neue Highend-Tablets unterwegs

Schon bei den Highend-Smartphones setzt Samsung seit dem letzten Jahr auf mindestens 128 GB große Speicherbausteine. Andere Hersteller machen das sogar schon bei günstigeren Geräten, insbesondere Huawei sei da aktuell gesondert zu erwähnen. Was die neuen Tablets von Samsung angeht, rechnet man bei den Kollegen mit den Nachfolgern der S4-Serie. Das ist aber noch nicht final bekannt.

Bislang hatte Samsung nur ein Galaxy Tab S5e vorgestellt, das allerdings eher in die höhere Mittelklasse passt und daher kein Flaggschiff-Gerät ist.

Jetzt zu haben: Samsung bringt neues Galaxy Tab S5e in den Handel

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge