Gerüchte-Check zeigt: Diesen iPhone-Leakern kann man vertrauen

iphone-15-mockup-free-unsplash

Bild: Mockup Free/Unsplash

In der Technikwelt dreht sich vieles um Leaks, also durchgesickerte Infos. Doch kann man sich wirklich drauf verlassen?

Schon Monate bevor Apple das iPhone 15 präsentierte, lieferten sich Branchenkenner einen Wettstreit um die zutreffendste Prognose. Das chinesische Technikmedium IT Home hat jetzt nachgezählt: Insgesamt 734 Vorhersagen zum iPhone 15 wurden von den beobachteten Leakern veröffentlicht. Die Quote der richtigen Tipps: erstaunliche 90 Prozent.

Eine Schlüsselrolle spielte der Bloomberg-Reporter Mark Gurman. Er sagte viele Details korrekt voraus – von der Titan-Hülle bis zum Preis. Gurman lag bei 96 Prozent seiner 79 Vorhersagen goldrichtig. Damit verwies er sogar den bekannten Analysten Ming-Chi Kuo auf Platz 2. Dessen 124 iPhone-Prognosen waren nur zu 93 Prozent zutreffend.

ithome-leaker-iphone-15-vergleich
Quelle: IT Home

Woran Kuo scheiterte, war seine Ankündigung fester Lautstärke-Tasten. Die sollten erstmals beim iPhone 15 zum Einsatz kommen. Doch im April musste Kuo einräumen: Apple habe die Innovation aufgrund technischer Schwierigkeiten verschoben. Gurman hingegen beharrte schon im Sommer darauf, dass die festen Tasten erst 2023 kommen werden.

Insgesamt bestätigte das iPhone 15 viele Vorhersagen, etwa das Punch-Hole-Display und den USB-C-Anschluss. Deutlich wurde aber auch: Apple driftet die Modellreihen weiter auseinander. Nur die Pro-Version bekam alle Neuerungen.

Bei seinen MacBook-Prognosen punktete wiederum vor allem Mark Gurman. Er sagte als Einziger schon im Januar den M3-Chip und das Erscheinungsdatum richtig voraus. Damit bewies der Journalist erneut seinen Spürsinn für Apples Produktpläne. Bei ihm dürfen wir also besonders gespannt sein, welche Innovationen Gurman als nächstes vorhersagen wird.

Folge uns bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert