Google bietet mit Chrome sicherlich den komplettesten Browser an, doch Chrome ist auch für seinen Bedarf an Arbeitsspeicher bekannt und das wird sogar noch mehr. Aber die Gründe dahinter sind eher positiv zu betrachten. Denn der Mehrverbrauch an Arbeitsspeicher wird damit begründet, dass Google dem Browser eine noch höhere Sicherheit verpasst. Eine neue Seiten-Isolierung soll vor Spectre-Angriffen schützen, die Sicherheitslücke wurde vor einigen Monaten bekannt.

Teile einer Seite bzw. eines Tabs werden mehr voneinander separiert bzw. isoliert, dadurch werden mehr Prozesse erforderlich und das fordert die Hardware mehr. Beim Arbeitsspeicher soll das bis zu 13 Prozent mehr sein, doch man arbeitet weiterhin darin diesen Punkt zu optimieren. Beispiel: Ein gefährlicher Teil einer Seite, etwa über Werbung eingespielt, soll dann keinen Zugriff auf den ungefährlichen Teil der Seite bekommen. Vorher wäre möglich gewesen so sensible Daten abzugreifen.

Site-Isolierung läuft im Hintergrund ab.

Bereits 99 Prozent der Chrome-Nutzer (Desktop) sollen die neue Seiten-Isolierung längst haben, die Verteilung gab es ab Chrome 67. Mobil unter Android steht die Neuerung ab Version 68 zur Verfügung, dann aber zunächst nur optional als Flag.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.