Folge uns

Android

Google Fotos: Alben und Ordner bekommen bessere Übersicht

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

google fotos header

Google aktualisiert die eigene Fotos-App für Android und bringt deutlich sichtbare Neuerungen ein. Google Fotos wird immer besser, die anfangs langsame und verbuggte App gefällt mir persönlich von Monat zu Monat mehr. Google Fotos hat jetzt mit Version 2.8 eine neue Ansicht für die beiden Bereiche Alben und Geräteordner spendiert bekommen.

Meines Erachtens ist nun deutlich mehr Übersicht geboten, denn anstatt Vorschaubilder in voller Bildschirmbreite der einzelnen Ordner und Alben zu zeigen, kommen nun deutlich kleinere quadratische Thumbnails zum Einsatz. Da ich selbst oft von Ordner zu Ordner springe, hilft mir die neue Ansicht dabei doch deutlich besser.

Ansonsten fallen mir keine weiteren Neuerungen auf den ersten Blick auf. Ihr bekommt die neuste Google Fotos-App entweder über den Play Store oder alternativ über den APKMirror für die manuelle Installation.

[via 9to5Google]

2 Kommentare

2 Comments

  1. Zickenbändiger

    2. Februar 2017 at 23:16

    Ich mag Google Fotos auch. Ich bin mir nur nicht sicher welche Bilder angezeigt werden, wenn ich sie öffne. Die Bilder, die auf dem Smartphone liegen, oder werden die Bilder beim Öffnen jedesmal aus dem Web gezogen? Weißt Du das?

    • Benjamin Hofmann

      3. Februar 2017 at 17:23

      Google Fotos zeigt immer alle synchronisierten Fotos an, egal ob diese lokal auf dem Gerät liegen oder diese aus Platzmangel von dort gelöscht wurden. Löscht man Fotos jedoch über die App selbst wandern sie auch auf allen Geräten und im Web in den Papierkorb. Will man also Speicherplatz freigeben sollte man das über direkt über das Filesystem tun.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt