Google Fotos erhält mit dem Android-Update auf Version 2.13 eine optionale Videostabilisierung. Schon vor Ewigkeiten hatten die Kollegen „unter der Haube“ der App ein paar Hinweise auf diese Funktion entdecken können, doch erst mit dem jetzigen Update ist die neue Funktion tatsächlich da bzw. nutzbar. Man kann jetzt verwackelte Videos von der Software automatisch stabilisieren lassen, wenn man daran denn Interesse hat.

Es funktioniert allerdings wirklich nur mit leichten Wacklern, alle größeren Bewegungen sorgen dann für sichtbare Fehler im Bild. Zudem dauert es durchaus eine Weile, ein Testvideo mit sechs Sekunden Länge braucht nicht viel weniger an Zeit, um komplett bearbeitet zu werden.

Die Stabilisierung des Videos erreicht über den Editor. Einfach das Video innerhalb von Google Fotos öffnen und dort dann auf die Editor-Taste (in Form eines Stiftes tippen). Dort sollte dann angeboten werden, das Video stabilisieren zu können.

Ihr findet Google Fotos in der neusten Version 2.13 bereits auf dem APKMirror und sicher in den nächsten Stunden auch direkt über den Play Store auf eurem Smartphone.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.