Google will mobil effizienter werben, mehr passende und hilfreiche Werbeanzeigen an passenden Orten zeigen. Ein aktuelles Beispiel gibt es jetzt bei Google Fotos, dort wird für Fotobücher geworben und das sogar recht offensiv. Erste Nutzer haben im Hauptmenü neue Werbeanzeigen jetzt erstmals gesehen, berichtet 9to5Google mit entsprechenden Screenshots. Geworben wird für den Fotobuch-Store, den Google […]

Google will mobil effizienter werben, mehr passende und hilfreiche Werbeanzeigen an passenden Orten zeigen. Ein aktuelles Beispiel gibt es jetzt bei Google Fotos, dort wird für Fotobücher geworben und das sogar recht offensiv. Erste Nutzer haben im Hauptmenü neue Werbeanzeigen jetzt erstmals gesehen, berichtet 9to5Google mit entsprechenden Screenshots.

Geworben wird für den Fotobuch-Store, den Google für die Nutzer von Google Fotos anbietet. Auch bei uns kann man über den Foto-Dienst direkt das passende Fotobuch erstellen und nach Hause schicken lassen. Google will ganz klar mehr Aufmerksamkeit für diesen Dienst generieren.

9to5Google

Finden wir das nun schlimm? Nein. Immerhin wirbt Google hier lediglich für eine Funktion der App und nicht für fremde oder gar unpassende Produkte. Vermutlich handelt es sich trotzdem vorerst nur um einen Test, mir wird die Fotobuch-Anzeige derzeit noch nicht dargestellt.

Google will auf Mobilgeräte mehr Werbeanzeigen darstellen, die uns hilfreich sein sollen

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.