Google Lens kann heute schon viel, aber ist noch längst nicht fertig ausgebaut. Zukünftig können auch Matheaufgaben mit dem Kamera-Tool gelöst werden.

Google Lens ist eines der coolsten Tools von Google, das wir jederzeit auf dem Smartphone in verschiedenen Bereichen anwenden können. Google arbeitet auch beständig an Verbesserungen. Jetzt gibt es einen neuen Teardown, die APK-Datei von Google Lens wurde also auf Veränderungen um Quellcode überprüft. Dabei haben die Leute von 9to5Google eine Neuerung gefunden, die insbesondere Schülern eine Freude machen dürfte.

Google Lens: Hilfsmittel für den Alltag

Textbausteine verraten heute schon, dass Google Lens demnächst Matheaufgaben erkennt, löst und den Lösungsweg zeigt. Die beiden gefundenen Textbausteine zeigen eine Art Mathematikmodus für Google Lens, der die „Lösung“ und „zu lösende Schritte“ bietet. Diese letztere Fähigkeit deutet auf eine eher bildungsorientierte Funktion hin, die den Schülern helfen könnte.

Google kaufte vor einiger Zeit Socratic, eine App mit ähnlichem Hintergrund. Es wäre daher kein großes Ding, diese Funktionen auch in andere Apps zu integrieren, wie zum Beispiel Google Lens.

Preis: Kostenlos

In einem sogenannten Teardown passiert eine Analyse des Quellcodes einer aktuellen App-Version. Dabei tauchen häufig Textbausteine und andere Hinweise neuer Funktionen bereits frühzeitig auf. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich allerdings selten sagen, wann und ob die entdeckten Neuerungen für die Nutzer tatsächlich bereitgestellt werden.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.