Vermutlich kennt dieses Menü nicht mal jeder langjährige Google Maps-Nutzer. Deshalb wollen wir euch das blaue Menü der Google Maps-App noch einmal kurz vorstellen. In diesem Menü finden wir einige recht praktische Funktionen und kurz vor diesem Artikel ist sogar eine weitere hinzugekommen. Google bietet im schon fast geheimen blauen Menü unter anderem die Möglichkeit, dass wir unseren Parkplatz speichern und unseren Live-Standort teilen können.

Das blaue Menü liegt direkt vor euren Augen!

Warum ist dieses Menü geheim? Weil es zwar einerseits offensichtlich ist, trotzdem ganz gut versteckt. Tatsächlich müsst ihr aber auf der Karte nur euren eigenen blauen Punkt (Standort) antippen, um das blaue Menü öffnen zu können. Es gibt sonst keinen anderen Weg, dieses Menü zu erreichen.

Plus Code und aktueller Standort

In diesem Menü finden wir mehrere spannende Punkte. Darunter die wichtigsten Angaben zum aktuellen Standort und dazu der sogenannte  „Plus Code“. Das ist ein von Google etabliertes alternatives System zur klassischen Adresse. Tippt ihr den dargestellten Plus Code an, legt ihr ihn automatisch in die Zwischenablage und könnt ihn im Anschluss beispielsweise in Chat-Apps teilen. Gerade im Ausland lässt sich der Plus Code auch telefonisch schneller durchgeben als eine Adresse in fremder Sprache.

Was ist in der Nähe?

Die Option „Orte in der Nähe ansehen“ zeigt wichtige POIs (Orte von Interesse) in eurer unmittelbaren Umgebung. Das können Restaurants sein, Geschäfte aller Art, Ärzte, Supermärkte und vieles mehr. Erklärt sich von selbst. Das Anzeigen von POIs ist eine Kernfunktion von Google Maps seit Beginn an und ein Standard für derartige Apps.

Standort in Echtzeit an andere Nutzer teilen

Der zweite Punkt ermöglicht euch, den eigenen Live-Standort mit anderen zu teilen. Live bedeutet wirklich live. Euer Standort wird an andere Nutzer in Echtzeit weitergegeben. Natürlich nur an Leute, für die ihr euch bewusst entschieden habt. Das kann zum Beispiel der Partner sein, der nach langer Reise auf eure Ankunft wartet. Ihr könnt den Live-Standort auf Dauer für Kontakte freischalten oder zeitlich begrenzen.

Auch im Hauptmenü von Google Maps findet ihr den Punkt „Standortfreigabe“. Dort seht ihr, wer eurer Kontakte euren Live-Standort sehen kann. Außerdem seht ihr dort freigegebene Live-Standorte eurer Kontakte.

Parkplatz speichern, um nicht mehr suchen zu müssen

Gerade in fremden Städten lässt sich der eigene Parkplatz möglicherweise nicht so einfach merken. Aber auch dafür hat Google Maps eine integrierte Lösung. Ihr könnt auf Knopfdruck euren aktuellen Standort als Parkplatz speichern. Eine Erinnerung an den gespeicherten Parkplatz findet ihr unter anderem in den Benachrichtigungen wieder.

Live View kalibriert die Orientierung

Etwas später kam die neuartige Kalibrierung hinzu, die jetzt die Live-Ansicht nutzt. Hierfür ist allerdings die Unterstützung von ARCore notwendig, die von Google etablierte Augmented Reality-Plattform für Android-Geräte.

Dieser Artikel ist im Juli 2020 erschienen und wurde zu einem späteren Zeitpunkt aktualisiert.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Standortfreigabenutze ich set ein Jahr, das ist keine neue Funktion sowie Standort teilen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.