Folge uns

Android

Google Messenger wird zu Android Messages

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google nimmt mal wieder ein Rebranding vor, diesmal wird der Google Messenger mit einem neuen Namen versehen. Aus dem Google Messenger sind über Nacht die Android Messages geworden. Ein neuer Name ohne Google-Branding aber keine neue Funktion und dennoch eine andere Absicht dahinter. Google hat mit Herstellern gesprochen und sich einigen können; Android Messages wird der vorinstallierte RCS Messenger für viele Geräte.

Mit am Start sind LG, Motorola/Lenovo, Sony, HTC, ZTE, Nokia, BQ, Wiko, Kyocera und ein paar für uns weniger interessante Hersteller. RCS wird von Google aktuell weltweit „ausgebaut“, deutsche Provider sind allerdings noch nicht direkt mit Google mit am Start. Könnte aber gut sein, dass ihr trotzdem RCS aktivieren könnt. Einfach weil euer Provider es anbietet. UPDATE: Die Deutsche Telekom ist doch bereits offizieller Partner.

Geplant war RCS mal als Ersatz für die SMS, mit einem deutlich umfangreicheren Funktionsumfang (Medien versenden, Standort versenden usw, keine Zeichenbegrenzung). Bis überhaupt erste RCS Messenger für uns verfügbare waren, hatten sich WhatsApp und Co längst weltweit durchgesetzt. Eine neue Cash Cow anstelle der SMS ging den Providern damit durch die Lappen. Versuche diverse Apps wie Joyn heutzutage noch durchzusetzen gingen voll nach hinten los.

Wäre das alles früher und für die Provider besser gelaufen, hätte man in Zukunft RCS-Flats statt SMS-Flats verkaufen können. Doch gegen WhatsApp und Co war letztlich kein Kraut gewachsen. Trotz allem treibt Google dieses Thema nun voran.

[via The Verge, 9to5G00gle]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Narzisst

    24. Februar 2017 at 13:20

    Weiß man, ob der Spaß was kosten wird?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      24. Februar 2017 at 14:14

      kommt darauf an, was dein Provider für RCS verlangt ;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt