Folge uns

News

Google misslingt der Marktstart smarter Displays mit Assistant

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Lenovo Smart Display 2018

Am vergangenen Montag ist das erste „Smart Display“ in den deutschen Handel gekommen, doch über den bislang einzigen Konkurrenten für den Amazon Echo Show redet hierzulande fast keiner. Obwohl der Preis extrem konkurrenzfähig ist, immerhin gibt es das Lenovo-Gerät mit 8″ Display schon ab 179 Euro. So günstig gibt es das etwas größere Amazon-Display nicht mal im Angebot.

War was?

Google hat den internationalen Marktstart seiner smarten Displays ordentlich verhauen und den der Partner im Grunde auch. Eigentlich ist die Verfügbarkeit nur bekannt geworden, weil ein paar wenige deutsche Medien dieses Smart Display vorab für einen Test erhalten haben. Auch in den Google Trends lässt sich nicht erkennen, dass da ein brandneues Gerät erhältlich ist.

Weder rührt Google die Werbetrommel, noch gibt es eine klar erkennbare Strategie. Obwohl man mit Android die perfekte Basis für eine weite Verbreitung hat, bekommt man den Google Assistant nicht in die Gänge. Alexa ist grundlegend ein größeres Thema, allgegenwärtig selbst bei uns. Selbst in meiner „Tech Bubble“ ist vom Lenovo Smart Display nichts zu lesen.

Warum du auf Alexa und andere Sprachassistenten noch verzichten solltest

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Marcel Soika

    17. April 2019 at 06:16

    Keine Werbung kein Erfolg. Und das für eine Werbeunternehmen.. peinlich. Alexa Werbung sieht man ständig. Assistant dagegen kaum bis garnicht

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. April 2019 at 09:16

      Echt komisch, was da schief läuft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt