Google Pixel 2: Erste Details machen die Runde, bezahlbares Modell geplant

Hui, ist eigentlich noch etwas früh für Gerüchte über das nächste Google Pixel, doch Google konnte nicht alle Ideen in der ersten Generation in die Tat umsetzen und hebt sich diese daher für das Google Pixel 2 auf. So ist zumindest grundsätzlich der Hintergrund der Gerüchte und Berichte von 9to5Google, die nun zu den Pixel-Smartphones 2017 aufgetaucht sind.

Da ist erneut das wasserdichte Gehäuse im Gespräch, das beim ersten Pixel aus mehreren Gründen nicht umgesetzt werden konnte. Anders bei der zweiten Generation, hier steht für die Entwicklung genügend Zeit zur Verfügung. Viel interessanter sind aber andere Infos, es soll nämlich auch ein Budget-Gerät geplant sein. Ein Google Pixel für die, die keine 750 Euro für ein Smartphone ausgeben wollen und können.

Würde mich ja nicht wundern, wenn Google da erneut dem Vorbild aus Cupertino folgt. Die haben mit dem iPhone SE ein Gerät am Start, das sich als „Underdog“ einfach mal zum kleinen Hit entwickelt hat. Es kostet schlicht fast 300 Euro weniger als das aktuelle iPhone 7. Eine ähnliche Strategie wäre auch bei Google denkbar, gerade weil sich etwas günstigere Geräte einfach gut verkaufen.

Ansonsten gibt es für die restlichen Neuigkeiten eher einen Slowclap. Kamera und Prozessor sollen im Pixel 2 besser werden. Na, wer hätte das gedacht? Details sind dazu aktuell zwangsläufig noch keine bekannt.

  • Patrick Bäder

    Das mit der günstigeren Variante wäre natürlich sehr schön da ich beim besten Willen auch keine solche Summen für ein Handy ausgebe.
    Bei knapp 400 ist bei mir Schluss.
    Wenn das Modell aber dann schon wieder zu sehr abgespeckt ist und nicht wenigstens die Kamera genau so gut wie im „großen“ Modell wird, dann ist die Sache für mich auch schon wieder erledigt…. :o
    Naja. Bis dahin wirds wohl noch was dauern. Also abwarten :p