Folge uns

Apps & Spiele

Google Play Store und der Kampf gegen Fake-Rezensionen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Play Store Header

Google und Co haben ein Problem, sie müssen Spam, Fake-Rezensionen und ähnliche Faktoren bekämpfen. Google setzt dafür auf maschinelles Lernen, um zum Beispiel den Google Play Store sauber zu halten. Es gibt gleich mehrere zu bewältigende Herausforderungen. Neben Fake-Rezensionen, die ein Produkt in der Regel gut dastehen lassen sollen, gibt es natürlich auch bezahlte Rezensionen und Hatespeech. Manch einer kann schon die Fassung verlieren, wenn eine App mal nicht richtig funktioniert.

Google muss den Menschen ersetzen

Google setzt auf maschinelles Lernen, um dagegen anzukämpfen. Inzwischen werden so bereits über mehrere Millionen Rezensionen jede Woche gelöscht. Eine Aufgabe, die durch menschliche Mitarbeiter nicht zu bewältigen wäre. Grundsätzlich arbeitet Google daran, immer mehr Dinge zu automatisieren. Bei uns zum Beispiel das Ausspielen der Adsense-Anzeigen. Werbung kann so vollkommen automatisch platziert werden.

Eine vergleichbare Funktion ist auch der neue Spam-Schutz. Nur anhand von Meta-Daten filtert die Messages-App heraus, wann eine eingegangene SMS als Spam einzuordnen ist. Google muss für viele Dinge den Menschen ersetzen, will aber auch nur extrem zuverlässige Mechanismen anbieten. (via)

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge