Keine Angst, ich kann nicht in euer Wohnzimmer linsen, aber mit ziemlicher Gewissheit kann ich behaupten, dass dort ein Smart-TV steht, ohne mich zu blamieren. Das liegt an den jüngsten Zahlen, die die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) veröffentlicht hat.

Neun von zehn Fernseher sind Smart-TVs

Demnach fallen neun von zehn angeschlossenen Fernsehgeräten 2020 in diese Kategorie (genauer: 89 Prozent). Das sind sechs Prozent mehr, als die GfK noch 2019 gezählt hat. Da waren es nämlich 83 Prozent.

Im letzten Jahr konnte nachweislich ein starker Anstieg des Verkaufs von Smart-TVs beobachtet werden. 6,6 Millionen Exemplare solcher Geräte gingen laut GfK-Zahlen über die Ladentheke, was 20 Prozent mehr als im Vorjahr sind. 2019 waren es noch 5,5 Millionen verkaufter Smart-TVs. Seit 2012 sollen in Deutschland insgesamt knapp 47 Millionen Smart-TVs verkauft worden sein.

„Gute Nachrichten für Hersteller und Handel“

Carine Chardon, Geschäftsführerin der Deutschen TV-Plattform, kommentiert die Entwicklung folgendermaßen:

Die Einschränkungen im öffentlichen Leben durch die Covid-19-Pandemie haben 2020 für Schwung im Geschäft mit TV-Geräten gesorgt. Nichtsdestotrotz sind die gestiegenen Verkaufszahlen gute Nachrichten für Hersteller und Handel – und auch für Inhalteanbieter, denn die steigende Marktdurchdringung smarter Fernseher vergrößert die Basis die Einführung innovativer Dienste.

Besonders beliebt sind laut GfK außerdem Fernseher mit einer Displaydiagonalen von 55 Zoll oder mehr. Von dieser Sorte sollen 2020 rund 3,2 Millionen Stück verkauft worden sein, was 32 Prozent mehr als 2019 sind (2,4 Millionen).

Neu: Netflix will uns überraschen, Fire TV mit mehreren Neuerungen

Wollen Leute wirklich Smart-TVs?

Bezogen auf meinen Haushalt kann ich sagen: Trefferquote 100 Prozent, ich habe mir im vergangenen Jahr einen 55 Zoll großen Smart-TV gekauft, einen von Hisense für unschlagbare 350 Euro. Weiß nicht, wer sich da beschweren will.

Spannend wäre es noch, diese Zahlen im Vergleich zum Absatz von Dongles und Settop-Boxen zu sehen, die ältere Fernsehgeräte mit smarten Features nachträglich ausrüsten können. Also kaufen Leute Smart-TVs, weil sie auch die smarten Funktionen schätzen oder weil es sowieso nichts anderes mehr gibt? Wie sieht’s bei euch aus?

 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich habe einen von Hisense mit 58 Zoll am Black fridey für 350 Euro bekommen. Ist die perfekte Größe. Hat zwar nicht alle Apps aber Smart Tv benutze ich eh nur für Amazon.

  2. Nun, ein 48 Zoll Philipps Ambilight mit ner NVidia Shield. Der SmartTV für alles deutsche und die Shield vpennt direkt nach USA.
    Auf beiden Kisten läuft Android, daher alles möglich was unter Android geht.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.