Netflix bringt eine neue Taste für mehr Zufall an den Start, während Amazon die Fire-TV-Oberfläche umkrempelt.

Auf den TV-Plattformen hat sich mal wieder einiges getan, darunter ein großes Update für die Fire-TV-Plattform aktueller Streaminggeräte von Amazon. Seit ein paar Tagen gibt es eine neue grafische Oberfläche, die unter anderem endlich eine Profilauswahl direkt integriert hat. Aber auch der optische Aufbau unterscheidet sich stark vom bisherigen Erscheinungsbild.

Ich habe absichtlich mit dem Artikel gewartet, um mir selbst ein Bild machen zu können, warte aber noch immer vergebens auf das notwendige Systemupdate. Amazon möchte wohl zunächst erst mal die ganz neuen Geräte beliefern, erst später bestehende Hardware wie den Fire TV Stick 4K. Amazon will mit der neuen Oberfläche grundsätzlich das Entdecken von Inhalten verbessern.

Schaut mal rein, wie die neue Software jetzt aussieht:

Google TV auf Chromecast wird jetzt noch besser, doch ihr müsst ein wenig mithelfen 📺

Netflix spielt auch per Zufall ab

Im Dschungel der Inhalte findet man nicht immer gleich das richtige Video. Manchmal will man auch Neues entdecken und nicht selbst wählen müssen, wofür Netflix jetzt eine neue Taste einführt. Hierüber kann man Inhalte per Zufall auswählen lassen. Ganz nach dem Motto, Hauptsache irgendwas läuft im Hintergrund.

Womöglich taucht die neue Taste in den nächsten Tagen bei allen Nutzern auf, kann man so genau noch nicht sagen.

via Engadget

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.