Folge uns

Marktgeschehen

HTC entwickelt eigenes Betriebssystem für den chinesischen Markt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

htclogo

htclogo

Sich mal auf wenige Dinge fokussieren ist offenbar keine Stärke von Peter Chou, denn der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC bastelt derzeit laut dem Wall Street Journal an einem eigenen Betriebssystem für den chinesischen Markt. Dort ist HTC relativ erfolgreich, will diesen Erfolg aber noch weiter ausbauen. Es scheint sich laut den Infos um ein Betriebssystem zu handeln, das vom Grunde auf für den chinesischen Markt bestimmt ist, wofür man sogar mit der Regierung zusammenarbeitet.

Unbekannt ist aber, ob es sich dabei um ein völlig neu entwickeltes Betriebssystem oder um eine Kopie von Android handelt. Auf jeden Fall scheint HTC viel Wert daraufzulegen in China noch mehr Erfolg zu haben, wofür man aber hoffentlich nicht alle anderen Märkte vernachlässigt. Gerade weil man sich in einer Krise befindet, sollte man vielleicht nicht versuchen zig Baustellen gleichzeitig abzuarbeiten, sondern Schritt für Schritt die wichtigsten Dinge erledigen.

Ein gutes Beispiel für die falsche Art zu handeln zeigte Motorola in den letzten Jahren, die in Europa inzwischen fast gänzlich vom Markt verschwunden sind und keiner mehr nach Geräten des einst erfolgreichen Herstellers fragt. Erst mit dem Moto X konnte man überhaupt wieder für Nachfrage und Interesse sorgen.

[asa]B00E0HXDP8[/asa]

(via AndroidBeat, Wall Street Journal)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. FormelLMS

    28. August 2013 at 15:39

    Hm, auf den chinesischen Märkten laufen ja Android Versionen OHNE die GAPPS, aber in der Optik Wie bei Meizu/Xiaomi/Oppo etc. Evtl will HTC das auch machen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt