Gestern hat Jolla das erste eigene Tablet mit dem Sailfish OS vorgestellt, welches per Crowdfunding zum Erfolg geführt werden soll. Das könnte auch funktionieren bzw. hat  bereits erfolgreich geklappt, da schon jetzt die benötigte Crowdfunding-Summe über 240% getoppt wurde. Aktuell stehen 900.000 Dollar auf der Uhr, es wurden allerdings nur 380.000 Dollar gebraucht. Das Tablet wird mit dem neuen Sailfish OS 2.0 ausgeliefert, das natürlich diverse Verbesserungen und Erweiterungen mitbringt.

Ausgestattet ist das Jolla Tablet ebenfalls recht gut, vor allem für den Preis von nur 189 Dollar. Dafür bekommt ihr ein 7,9″ Display mit 2048 x 1536 Pixel, einen Quad-Core von Intel mit 64-Bit, 2 GB RAM Arbeitsspeicher, zwei Kameras mit 5 und 2 MP, 32 GB Datenspeicher + microSD-Slot und einen 4.300 mAh Akku.

 

Mit dem Slogan „we are powered by people“ will Jolla Nutzer für sich gewinnen, die bereit sind, Projekte mit neuen Ideen zu unterstützen. Das funktioniert offenbar sehr gut, vor allem in Zeiten der Marktsättigung. Aktuell wird mit einem Lieferdatum Mai 2015 gerechnet. Jolla entstand aus dem ehemaligen Meego-Projekt von Nokia.

[embedvideo id=“jBQdfcLhts8″ website=“youtube“]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.