Folge uns

News

Kaufinteresse an Opera – Facebook bald mit eigenem Browser?

Veröffentlicht

am

facebook

facebookDas größte soziale Netzwerk Facebook ist derzeit auf Einkaufstour und wird in naher Zukunft das eigene Angebot in viele Richtungen nicht nur verbessern, sondern auch spürbar erweitern. Das liegt natürlich daran, dass Stillstand nie gut ist und man deshalb vor allem auf dem Zenit des Erfolges schon gar nicht aufhören sollte, weshalb es nun die nächsten Gerüchte zu einem weiteren Kauf gibt. So hat der blaue Riese angeblich Interesse an Opera, dem sehr bekannten und schon regelrecht klassischen Browser, welcher sich leider nie so richtig gegen Chrome und Firefox durchsetzen konnte.

Opera gibt es bereits schon seit längerer Zeit nicht nur für Windows und Co., sondern auch für Windows Mobile, Android, Blackberry und so weiter. Die Gerüchte zu einem möglichen Kauf verdichten sich, da nicht nur Pocket-Lint Facebook als möglichen Käufer ins Spiel bringt, sondern TNW laut eigenen Quellen in Erfahrung bringen konnten, dass man bei Opera eben auch tatsächlich nach einem Käufer sucht.

Sollte Facebook tatsächlich Opera übernehmen, dann hat man natürlich 900 Millionen potenzielle Kunden. Zudem gab es bislang noch keinen richtigen Social Browser, zumindest keinen funktionierenden, vor einiger Zeit waren erst die ehemaligen Netscape-Macher mit Rockmelt gescheitert. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf dieses Projekt, sollte ein Kauf zustande kommen. [via] [asa]3869800534[/asa]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Martin Rechsteiner

    26. Mai 2012 at 17:29

    Hast du die Android Version vom Opera Browser schon mal auf einem Android Tablet getestet=? ich nur auf dem iPad war sowas von überhaupt nicht zufrieden dass ich es gleich sein hab lassen mit einem Android Test.

    • Denny Fischer

      26. Mai 2012 at 18:15

      Ist schon okay, also hat halt funktioniert.

    • Martin Rechsteiner

      26. Mai 2012 at 22:11

      Wurden alle Seiten richtig dargestellt? ich müsste es wiedermal testen mit der aller ersten Version auf iOS war wirklich jede zweite seite nicht anschaubar, alles zerstückelt und verschoben.

  2. Andreas

    27. Mai 2012 at 13:34

    auf dem tablet oder smatphone ist er Dolphin weit unterlegen aam pc die erste wahl. muss allerdings jeder selbst eintscheiden

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt